Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Boris Becker hatte schon vor Novak Djokovic prominente Anfragen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zurück auf dem Platz  

Becker: Es gab schon vor Novak prominente Anfragen

13.01.2014, 14:04 Uhr | sid

Boris Becker hatte schon vor Novak Djokovic prominente Anfragen. Zurück im Tennis-Geschäft: Boris Becker verfolgt das Match seines Schützlings Novak Djokovic in der Box. (Quelle: dpa)

Zurück im Tennis-Geschäft: Boris Becker verfolgt das Match seines Schützlings Novak Djokovic in der Box. (Quelle: dpa)

Tennis-Ikone Boris Becker hatte schon vor seinem Engagement als Trainer des Weltranglistenzweiten Novak Djokovic die Chance, auf die Profi-Tour zurückzukehren. "Novak war nicht der einzige Spieler, der angeklopft hat", verriet Becker nach dem Auftaktsieg seines Schützlings bei den Australian Open in Melbourne: "Es gab schon vorher prominente Anfragen."

Beim ersten offiziellen Match an der Seite des Titelverteidigers war Becker nach eigener Aussage "nicht nervös, sondern positiv erregt. Ich bin in der Box sehr konzentriert und erkenne die Momente, wenn der Spieler die Chance hat, ein Break zu machen, oder wenn er eine Schwächephase durchlebt".

Alte Regeln in der Umkleide

Djokovic gewann den Auftakt gegen den Slowaken Lukas Lacko 6:3, 7:6 (7:2), 6:1. Das Geheimnis der Zusammenarbeit zwischen Altstars und Top-Spielern sieht Becker im gegenseitigen Verständnis. "Wenn zwei Grand-Slam-Sieger miteinander reden, gibt es wenig Gegenargumente", sagte der 46-Jährige.

In der Umkleidekabine gelten zudem die alten Regeln: "Wenn jemand vorbeikommt, der mal die Nummer eins war, dann wird ihm Platz gemacht. Das bedeutet 15:0 für den Spieler."


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
UMFRAGE
Hat Boris Becker die nötige Kompetenz, einen Weltklassespieler wie Novak Djokovic zu trainieren?

Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017