Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Rafael Nadal und Roger Federer machen bei den Australian Open kurzen Prozess

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Michael Berrer raus  

Nadal und Federer machen bei den Australian Open kurzen Prozess

16.01.2014, 14:36 Uhr | dpa, sid

Rafael Nadal und Roger Federer machen bei den Australian Open kurzen Prozess. Rafael Nadal steht bei den Australian Open in der dritten Runde. (Quelle: dpa)

Rafael Nadal steht bei den Australian Open in der dritten Runde. (Quelle: dpa)

Die beiden Tennisstars Rafael Nadal und Roger Federer sind im Eiltempo in die dritte Runde der Australian Open eingezogen. Nadal gewann gegen den 17 Jahre alten Australier Thanasi Kokkinakis 6:2, 6:4, 6:2, Federer bezwang Blaz Kavcic aus Slowenien 6:2, 6:1, 7:6 (7:4).

Die beiden Ausnahmespieler des vergangenen Jahrzehnts kamen am bislang heißesten Turniertag in Melbourne in den Genuss, jeweils unter einem geschlossenen Dach zu spielen. Die Organisatoren hatten bei bis zu 43,9 Grad im Schatten die "Extreme Heat Policy" in Kraft gesetzt. Die Spiele auf den Außenplätze wurden für vier Stunden unterbrochen, die Dächer über der Rod-Laver- und Hisense-Arena zugefahren.

Berrer verliert gegen Lopez

Michael Berrer hat derweil die Chance verpasst, Florian Mayer in die dritte Runde der Australian Open in Melbourne zu folgen. Der Qualifikant aus Stuttgart unterlag am späten Abend des vierten Turniertags dem Spanier Feliciano Lopez 3:6, 6:7 (6:8), 4:6. Damit ist von ursprünglich zehn deutschen Einzelspielern im Herren-Hauptfeld des ersten Grand-Slam-Turniers des Jahres in der Runde der besten 32 nur noch der Bayreuther Mayer übriggeblieben.

Auch Murray weiter

Der Spanier Nadal trifft in der dritten Runde am Samstag auf Gael Monfils aus Frankreich, der Schweizer Federer bekommt es mit dem Russen Teymuraz Gabaschwili zu tun.

Ebenso die nächste Runde hat Andy Murray erreicht. Der Brite bezwang in seinem Zweitrundenmatch den Franzosen Vincent Millot in drei Sätzen mit 6:2, 6:2, 7:5. Murray trifft nun in der dritten Runde auf den Berrer-Bezwinger Feliciano Lopez.

Ausgeschieden ist dagegen überraschend der Weltranglistenfünfte Juan Martin del Potro. Der Argentinier unterlag um 1:20 Uhr Ortszeit dem Spanier Roberto Bautista Agut in fünf Sätzen (6:4, 3:6, 7:5, 4:6, 5:7).

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Tennis bei über 40 Grad im Schatten. Was halten Sie davon?
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal