Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Frühes Aus für Kamke in Indian Wells

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis  

Frühes Aus für Kamke in Indian Wells

07.03.2014, 21:36 Uhr | dpa

Frühes Aus für Kamke in Indian Wells. Tobias Kamke schied in Kalifornien früh aus.

Tobias Kamke schied in Kalifornien früh aus. Foto: John G. Mabanglo. (Quelle: dpa)

Indian Wells (dpa) – Davis-Cup-Spieler Tobias Kamke muss beim Masters-Turnier im kalifornischen Indian Wells bereits nach der ersten Runde seine Koffer packen.

Der Lübecker Tennisprofi verlor seine Auftaktpartie beim mit 4,72 Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Event gegen den Taiwanesen Yen-Hsun Lu nach genau einer Stunde mit 0:6, 4:6. Somit stehen bei dem Turnier bislang nur Tommy Haas, Philipp Kohlschreiber und Florian Mayer in der zweiten Runde. Alle drei sind aufgrund ihrer Weltranglisten-Positionen in Indian Wells gesetzt und hatten somit in Runde eins ein Freilos.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Sommerliche Zehentrenner von Birkenstock, Hilfiger u. v. m.
bei BAUR
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017