Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Nadal und Djokovic kampflos in den Giganten-Gipfel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis  

Nadal und Djokovic kampflos in den Giganten-Gipfel

29.03.2014, 09:34 Uhr | dpa

Nadal und Djokovic kampflos in den Giganten-Gipfel. Rafael Nadal musste im Halbfinale nicht zum Tennisschläger greifen.

Rafael Nadal musste im Halbfinale nicht zum Tennisschläger greifen. Foto: Rhona Wise. (Quelle: dpa)

Miami (dpa) - Die beiden besten Tennisspieler der Welt sind beim ATP-Masters in Miami kampflos in den Giganten-Gipfel eingezogen.

Branchenprimus Rafael Nadal aus Spanien und der serbische Weltranglisten-Zweite Novak Djokovic konnten ihre Kräfte schonen und sich schon auf das Endspiel vorbereiten, weil ihre Halbfinal-Gegner nicht antraten. Zunächst meldete sich Dojokovic-Kontrahent Kei Nishikori aus Japan mit einer Verletzung in der linken Leiste ab. Wenige Stunden später sagte der Tscheche Tomas Berdych seine Vorschlussrunden-Begegnung gegen Nadal aufgrund einer Magen-Darm-Entzündung ab.

Somit kommt es am Sonntag im Crandon Park von Key Biscayne bei dem mit 5,65 Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Turniers zum 40. Duell zwischen Nadal und Djokovic. "Ich habe nur eine Chance gegen Novak zu gewinnen, wenn ich mein bestes Tennis spiele", betonte Nadal. Der Mallorquiner steht zum vierten Mal im Endspiel, wartet aber noch auf seinen ersten Turniersieg in Südflorida.

Nadal führt die Bilanz gegen Djokovic mit 22:17 an, die bisherigen beiden Partien in Miami gewann jedoch der gebürtige Belgrader - unter anderem das Finale 2011 in drei Sätzen. Der dreimalige Champion hatte von allen Profis mit drei Siegen den kürzesten Weg ins Endspiel. Vor seinem kampflosen Halbfinalsieg konnte sich Djokovic bereits in der dritten Runde schonen, als Florian Mayer wegen Leistenproblemen nicht antrat.

Der Serbe, der ohne seinen an der Hüfte operierten Teilzeittrainer Boris Becker auskommen muss, peilt wie schon 2011 das "Double" an. Er will nur zwei Wochen nach seinem Finalerfolg in Indian Wells gegen den Schweizer Roger Federer auch in Miami triumphieren. "Der Sieg in Indian Wells hat mir Rückenwind und Selbstvertrauen für Miami gegeben", sagte Djokovic. Doch der 26-Jährige weiß, wie sehr Nadal den Hartplatz-Klassiker gewinnen möchte. "Der Titel hier fehlt ihm noch. Das wird extra Motivation für ihn sein."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video


Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal