Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Schweiz bangt ums Halbfinale - Tschechien weiter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis  

Schweiz bangt ums Halbfinale - Tschechien weiter

05.04.2014, 18:10 Uhr | dpa

Schweiz bangt ums Halbfinale - Tschechien weiter. Roger Federer und Stanislas Wawrinka verleiern das Doppel gegen Kasachstan.

Roger Federer und Stanislas Wawrinka verleiern das Doppel gegen Kasachstan. Foto: Salvatore Di Nolfi. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Die Schweizer Tennis-Herren müssen um den Halbfinal-Einzug im Davis-Cup-Wettbewerb bangen. Nach den beiden Einzeln und dem Doppel liegen die Eidgenossen gegen Kasachstan überraschend mit 1:2 zurück.

Dank Wimbledon-Gewinner Andy Murray dürfen die Briten in Neapel noch auf den Sieg gegen Italien hoffen. Titelverteidiger Tschechien steht als erster Halbfinalist gegen Japan bereits fest. Die Tschechen führen in Tokio nach dem Doppel 3:0.

Murray hatte zunächst sein am Freitag abgebrochenes Einzel gegen Andreas Seppi mit 6:4, 7:5, 6:3 gewonnen und den Ausgleich für die Briten geschafft. Anschließend brachte er die Gäste im Doppel an der Seite von Colin Fleming gegen Simone Bolelli und Fabio Fognini durch ein 6:3, 6:2, 3:6, 7:5 mit 2:1 in Front. Fognini hatte am Freitag mit seinem Vier-Satz-Sieg im Auftakteinzel gegen James Ward für den bislang einzigen Punkt der Italiener gesorgt.

Der ehemalige Weltranglisten-Erste Roger Federer und Australian-Open-Sieger Stanislas Wawrinka wollten in Genf gegen Kasachstan endlich ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Doch das Duo unterlag Andrej Golubew/Alexander Nedowjesow mit 4:6, 6:7 (5:7), 6:4, 6:7 (6:8). Die Gastgeber müssen am Sonntag beide Einzel gewinnen, um noch die Vorschlussrunde zu erreichen. Am Freitag hatte Wawrinka sein Einzel gegen Golubew verloren, Federer glich mit seinem Erfolg gegen Michail Kukuschkin aus.

Titelverteidiger Tschechien könnte im Halbfinale möglicherweise auf die deutsche Auswahl treffen. Radek Stepanek und Lukas Rosol gelang der entscheidende dritte Punkt im Duell mit Japan. Die beiden setzten sich im Doppel mit 6:4, 6:4, 6:4 gegen Tatsuma Ito und Yasutaka Uchiyama durch. Stepanek und Rosol hatten zuvor auch schon ihre Einzelpartien jeweils gewonnen. Im Halbfinale trifft Tschechien, Davis-Cup-Sieger 2012 und 2013, im September auf den Gewinner des Viertelfinal-Duells Frankreich gegen Deutschland.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal