Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Brown im Achtelfinale - Kohlschreiber will Turniersieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis  

Brown im Achtelfinale - Kohlschreiber will Turniersieg

19.05.2014, 20:18 Uhr | dpa

Brown im Achtelfinale - Kohlschreiber will Turniersieg. Philipp Kohlschreiber ist beim Turnier in Düsseldorf an Nummer eins gesetzt.

Philipp Kohlschreiber ist beim Turnier in Düsseldorf an Nummer eins gesetzt. Foto: Caroline Seidel. (Quelle: dpa)

Düsseldorf (dpa) - Rasta-Man Dustin Brown avanciert bereits bei seinem ersten Auftritt in Düsseldorf zum Publikumsliebling. Der Deutsch-Jamaikaner, der beim ATP-Turnier im Rochusclub durch eine Wildcard ins Hauptfeld gerutscht war, zog als zweiter deutscher Tennis-Profi ins Achtelfinale ein.

In Runde eins bezwang der 29-Jährige aus Winsen/Aller den an Nummer fünf gesetzten Yen-Hsun Lu aus Taiwan mit 7:6, 6:2 und eroberte mit seinem teilweise spektakulären Spiel schnell die Herzen der Zuschauer.

"Es war schwer, ich habe noch nie gegen ihn gespielt", sagte Brown nach seinem Auftakterfolg. "Ich bin einfach happy, dass ich die zweite Runde erreicht habe. Aber wenn ich aggressiv spiele, kann ich jeden von den Jungs ärgern." Brown, der in der Liga für Mönchengladbach spielt, freute sich vor allem über die tolle Unterstützung des Publikums. "Es ist immer schön, auf heimischem Boden zu spielen, wenn man sonst so viel unterwegs ist. Mein Trainer ist hier und viele Freunde, die einen gut supporten."

Im ersten Satz ging es nach jeweils zwei Breaks in den Tiebreak, den Brown mit 7:3 dominierte. Immer wieder streute der aufschlaggewaltige Deutsche auch Stopps ein, um Lu aus dem Rhythmus zu bringen. Im zweiten Durchgang schaffte Brown ein frühes Break, so dass er den Sieg mit Unterstützung der Fans bei strahlendem Sonnenschein sicher einfuhr.

Titel-Hoffnungsträger aus deutscher Sicht ist Philipp Kohlschreiber. Nach dem Freilos in der ersten Runde gab sich die deutsche Nummer zwei am Montag selbstbewusst. Der 30-Jährige aus Augsburg peilt den Turniersieg an. "Ich freue mich, dass ich hier an Nummer eins gesetzt bin. Ich komme immer gern zu den deutschen Turnieren. Es wäre toll, hier den Pokal zu holen und weiteres Selbstvertrauen für Paris zu tanken", sagte Kohlschreiber, der drei seiner bislang vier ATP-Titel in Deutschland errang.

Der Weltranglisten-29. greift bei seinem insgesamt zehnten Auftritt in der Rheinmetropole seit 2002 beim Nachfolge-Turnier des World Team Cups aber erst am Mittwoch ins Geschehen ein. Sein Gegner im Achtelfinale ist der Russe Teimuras Gabaschwili, der sich gegen den Serben Dusan Lajovic mit 3:6, 6:3 und 6:4 durchsetzte.

In der vergangenen Woche in Rom war Kohlschreiber im Achtelfinale am späteren Sieger Novak Djokovic gescheitert. Dennoch sei er dort mit seinem Auftritt schon ganz zufrieden gewesen, sagte der ehemalige Davis-Cup-Spieler. Insgesamt aber habe er in den vergangenen Monaten zu unkonstant gespielt. "Vor dem Turnier in Rom war meine Form dann schon nicht schlecht, es haben lediglich die Siege gefehlt." Das soll sich in Düsseldorf jetzt ändern.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Lettland 
US-Fallschirmjäger: Spektakulärer Absprung

Amerikanische Fallschirmjäger üben eine Luftlandeoperation in Lettland. Die Soldaten gehören zur 173. Luftlandebrigade mit Hauptquartier im italienischen Vicenza. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Anzeige
1000 Tester für Hörgeräte gesucht - jetzt Platz sichern

Teilnehmen und die neueste Hörgeräte-Generation kostenlos testen. zur Audibene Hörstudie. Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal