Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Roger Federer scheitert im Achtelfinale der French Open 2014

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kohlschreiber nach Marathonmatch raus  

Federer scheidet im Achtelfinale der French Open aus

02.06.2014, 07:27 Uhr | sid

Roger Federer scheitert im Achtelfinale der French Open 2014. Die French Open sind kein gutes Pflaster für Roger Federer: Von 17 Grand-Slam-Siegen holte der Schweizer nur einen in Paris. (Quelle: dpa)

Die French Open sind kein gutes Pflaster für Roger Federer: Von 17 Grand-Slam-Siegen holte der Schweizer nur einen in Paris. (Quelle: dpa)

Überraschung bei den French Open: Tennis-Star Roger Federer ist beim bedeutendsten Sandplatz-Turnier der Welt bereits im Achtelfinale gescheitert. Der langjährige Weltranglisten-Erste unterlag dem Letten Ernests Gulbis 7:6 (7:5), 6:7 (3:7), 2:6, 6:4, 3:6. Damit verpasste der 17-malige Grand-Slam-Gewinner erneut einen Erfolg in Paris, wo er in seiner Karriere erst einmal gewinnen konnte.

Federer vergab im zweiten Durchgang bei eigenem Aufschlag zwei Satzbälle und verlor nach 3:42 Stunden.

Auch die Anfeuerungen des Publikums halfen dem 32-jährigen und Champion von 2009 am Ende nichts, erstmals seit 2004 verpasste Federer das Viertelfinale in Paris. Der an Nummer 18 gesetzte Gulbis trifft nun auf den Tschechen Tomas Berdych.

Djokovic spaziert ins Viertelfinale

Leichter als erwartet hat der Weltranglisten-Zweite Novak Djokovic derweil das Viertelfinale erreicht. Der von Boris Becker mitbetreute Serbe hatte in Paris beim 6:1, 6:4, 6:1 nur wenig Mühe mit dem Franzosen Jo-Wilfried Tsonga. Der Lokalmatador stand im vorigen Jahr ebenso im Halbfinale wie Djokovic, dem der French-Open-Titel noch in seiner Sammlung fehlt.

Der 27-Jährige trifft am Dienstag auf Milos Raonic, der als erster Kanadier in der Profi-Ära des Tennis das Viertelfinale eines Grand-Slam-Turniers erreichte. Der Weltranglisten-Neunte gewann 6:3, 6:3, 6:3 gegen den Spanier Marcel Granollers.

Kohlschreiber scheitert denkbar knapp

Nach einem Marathonmatch über zwei Tage hat Philipp Kohlschreiber seinen dritten Achtelfinal-Einzug knapp verpasst. Der Weltranglisten-24. musste sich in der dritten Runde Wimbledonsieger Andy Murray in 4:07 Stunden mit 6:3, 3:6, 3:6, 6:4, 10:12 geschlagen geben.

Die Partie war am Samstagabend nach 3:17 Stunden wegen Dunkelheit beim Stand von 7:7 im entscheidenden Durchgang abgebrochen worden. Der 30-jährige Kohlschreiber lag zu Beginn des fünften Satzes bereits mit einem Break zurück (0:2), kämpfte sich aber wieder in das Match.

Zweiter Matchball sitzt

Bei der Fortsetzung am Sonntagmittag auf dem zweitgrößten Court Suzanne Lenglen gelang Murray bei einer 11:10-Führung das entscheidende Break zum Matchgewinn, nachdem Kohlschreiber nur wenige Minuten zuvor einen Breakball vergeben hatte.

Olympiasieger Murray verwandelte gegen Kohlschreiber seinen zweiten Matchball. Der ehemalige Davis Cup-Spieler hatte 2009 und 2013 in der Runde der letzten 16 gestanden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017