Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Tommy Haas: Absage trübt starken deutschen Auftakt in Halle

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rasen-Turnier in Halle  

Haas-Absage trübt starken deutschen Auftakt

09.06.2014, 19:57 Uhr | sid

Tommy Haas: Absage trübt starken deutschen Auftakt in Halle. Tommy Haas (Quelle: dpa)

Tommy Haas wird wegen seiner lädierten Schulter nicht in Halle aufschlagen. Foto: Etienne Laurent. (Quelle: dpa)

Am späten Nachmittag des Pfingstmontags sorgte Tommy Haas für Katerstimmung im westfälischen Halle: Die Nummer eins unter den deutschen Tennisprofis sagte seinen Start beim Rasenturnier kurzfristig ab. Die lädierte Schulter, die den 36-Jährigen schon in seinem Erstrunden-Match bei den French Open zur Aufgabe zwang, ist noch nicht auskuriert - ein Auftritt in Wimbledon (23. Juni bis 6. Juli) wird immer unwahrscheinlicher.

"Es ist ein sehr trauriger Moment für mich. Bei so einem Turnier absagen zu müssen, bei dem man sich sehr wohlfühlt, ist mit das Schwierigste überhaupt", sagte Haas: "Ob es eine Hoffnung für Wimbledon gibt, kann ich selbst nicht sagen. Ich werde versuchen, noch einen Schulterspezialisten zu finden, der mir hilft. Die Hoffnung stirbt zuletzt, doch gut sieht es nicht aus."

Kohlschreiber in starker Form

Vor dem Aus für den zweimaligen Turniersieger hatten die deutschen Spieler in Ostwestfalen einen starken Auftritt hingelegt. Angeführt vom früheren Davis-Cup-Spieler Philipp Kohlschreiber zog ein Trio ins Achtelfinale des Rasenturniers ein - und blieb dabei ohne Satzverlust. Der 30-Jährige ließ zum Auftakt dem Italiener Andreas Seppi beim 6:3, 6:4 kaum eine Chance.

Ebenfalls eine Runde weiter sind Halle-Debütant Peter Gojowczyk und der Deutsch-Jamaikaner Dustin Brown. Beide waren mit einer Wildcard ins Hauptfeld gekommen. Gojowczyk setzte sich gegen den Polen Michal Przysiezny 7:5, 6:4 durch, Brown gewann gegen Andrej Kusnezow aus Russland 6:3, 6:4 und darf sich nun auf ein Duell mit dem frischgekürten Roland-Garros-Champion Rafael Nadal freuen.

Aus für Struff

Aufsteiger Jan-Lennard Struff verabschiedete sich derweil bereits in Runde eins. Der Weltranglisten-64. unterlag nach schwacher Leistung Joao Sousa aus Portugal 4:6, 2:6. Spielfrei hatte Benjamin Becker.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Weltklasse 
Amateurfußballer haut mit Tor alle vom Hocker

Diese Szene aus einem belgischen Amateurspiel geht um die Welt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Sparen Sie bis zu 70 % im Sale bei TOM TAILOR

Schnappen Sie sich jetzt Winterjacken & Mäntel, Jeans, Pullis u. v. m. extrem günstig bei TOM TAILOR. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal