Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Gojowczyk folgt Kohlschreiber ins Viertelfinale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis  

Gojowczyk folgt Kohlschreiber ins Viertelfinale

11.06.2014, 20:16 Uhr | dpa

Gojowczyk folgt Kohlschreiber ins Viertelfinale. Peter Gojowczyk spielte sich ins Viertelfinale.

Peter Gojowczyk spielte sich ins Viertelfinale. Foto: Christian Weische. (Quelle: dpa)

Halle/Westfalen (dpa) - Davis-Cup-Neuling Peter Gojowczyk ist bei den Gerry Weber Open überraschend Philipp Kohlschreiber ins Viertelfinale gefolgt. Der Münchner Tennisprofi besiegte den an Nummer drei gesetzten Milos Raonic (Kanada) mit 6:4 und 6:4.

Zuvor hatte bereits Kohlschreiber nach einem ungefährdeten 6:2 und 6:4 gegen Pierre-Hugues Herbert (Frankreich) die Runde der letzten Acht beim Tennis-Rasenturnier im westfälischen Halle erreicht. Der Augsburger könnte nun im Viertelfinale auf den Weltranglistenersten Rafal Nadal aus Spanien treffen.

Der Jubel von Gojowczyk nach seinen Überraschungssieg gegen den Weltranglisten-Neunten Raonic war groß. "Es war einfach geil", sagte der 24-Jährige. Dabei sei er vor dem Spiel noch "sehr, sehr nervös" gewesen. Das aber habe sich mit jedem Ballwechsel gelegt. "Ich habe gemerkt, dass ich mit den Top-Leuten mithalten kann", sagte Gojowczyk, der bereits bei seinem Davis-Cup-Debüt im April gegen Frankreich mit einem Erfolg über den Weltklassespieler Jo-Wilfried Tsonga überraschte.

Wenig Mühe hatte wenige Stunden zuvor Kohlschreiber, der den Franzosen Herbert klar in zwei Sätzen schlug. "Dass man seine Aufschläge problemlos durchbringt und gut returniert, ist immer eine Wunschvorstellung. Beides hat heute bei mir gut geklappt", sagte Kohlschreiber nach knapp einer Stunde Spielzeit. Am Freitag könnte er im Viertelfinale auf Nadal treffen, gegen den er bislang nur einmal gewinnen konnte - 2012 im Viertelfinale in Halle. "Sollte es wieder gegen Nadal gehen, werde ich gute Erinnerungen haben. Es ist sicherlich einfacher, ihn in Halle auf Rasen zu schlagen als in Paris auf Asche", sagte der Augsburger.

Doch Nadal selbst, der ebenso wie Rekordsieger Roger Federer (Schweiz) in der ersten Runde ein Freilos hatte und erst am Donnerstag ins Turnier einsteigt, muss zunächst einmal sein Achtelfinale gegen den Deutschen Dustin Brown bestreiten. "Dustin wird unglaublich motiviert sein. Mal schauen, gegen wen ich dann spielen muss", meinte Kohlschreiber. Gojowczyk spielt am Freitag gegen den Kolumbianer Alejandro Falle.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal