Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Wimbledon: Petko, Kerber und Lisicki ungefährdet in Runde zwei

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Auch Petko und Kerber weiter  

Lisicki meistert Wimbledon-Auftakt souverän

24.06.2014, 18:54 Uhr | sid, t-online.de, dpa

Wimbledon: Petko, Kerber und Lisicki ungefährdet in Runde zwei. Sabine Lisicki hatte bei ihrem Erstrundensieg wenig Mühe. (Quelle: Reuters)

Sabine Lisicki hatte bei ihrem Erstrundensieg wenig Mühe. (Quelle: Reuters)

Vorjahresfinalistin Sabine Lisicki hat bei ihrer Rückkehr auf den Centre Court von Wimbledon die zweite Runde erreicht. Ein Jahr nach ihrem Einzug in ihr erstes Grand-Slam-Finale gewann die 24-Jährige ihre Auftaktpartie gegen die israelische Außenseiterin Julia Glushko 6:2, 6:1. Die Berlinerin trifft nun auf Karolina Pliskova aus Tschechien.

Lisicki hatte auf der Anlage im Südwesten Londons vor einem Jahr den größten Moment ihrer Karriere gefeiert, als sie als erste Deutsche seit Steffi Graf in ein Grand-Slam-Finale einzog. Der große Triumph war ihr durch die Niederlage gegen die Französin Marion Bartoli aber verwehrt geblieben. Ihre Auftaktpartie der diesjährigen Auflage der berühmten Rasen-Veranstaltung war allerdings noch keine große Herausforderung für die Fed-Cup-Spielerin.

Petkovic und Kerber siegen souverän

Zuvor meisterte auch Andrea Petkovic mit einem 6:1, 6:4 über die Polin Katarzyna Piter ihre Auftakthürde. Die 26-Jährige bekommt es im Kampf um den Einzug in die dritte Runde mit Irina-Camelia Begu aus Rumänien zu tun.

Auch Deutschlands beste Tennisspielerin Angelique Kerber ist ihren Fed-Cup-Kolleginnen in die zweite Runde gefolgt. Die Weltranglistenneunte setzte sich gegen die Polin Urszula Radwanska 6:2, 6:4 durch. Am Donnerstag wartet die Britin Heather Watson auf Kerber.

Kohlschreiber weiter, Beck scheitert

Philipp Kohlschreiber steht ebenfalls in Runde drei. Der 30 Jahre alte Augsburger, in Abwesenheit des verletzten Tommy Haas die deutsche Nummer eins, gewann gegen Igor Sijsling aus den Niederlanden 6:4, 6:4, 6:2. Am Donnerstag trifft Kohlschreiber auf Simone Bolelli (Italien) oder Tatsuma Ito (Japan) - erneut eine lösbare Aufgabe.

Für Annika Beck ist die Einzel-Konkurrenz dagegen nach der ersten Runde beendet. Die 20-Jährige musste sich der Chinesin Zheng Jie 1:6, 3:6 geschlagen geben und schied wie bei den French Open in Paris zum Auftakt aus.

Struff muss die Koffer packen

Jan-Lennard Struff ist ebenfalls in seiner Auftaktpartie gescheitert. Der 24-Jährige zog mit 6:7 (6:8), 4:6, 4:6 gegen den letztjährigen Viertelfinalisten Lukasz Kubot aus Polen den Kürzeren. Struff ist damit nach Dustin Brown und Tobias Kamke als Dritter von insgesamt sieben deutschen Herren ausgeschieden. Im vergangenen Jahr hatte sich der Weltranglisten-66. als Qualifikant bis in die zweite Runde vorgearbeitet.

Rekordchampion Roger Federer hat indes sein Auftaktmatch im Eiltempo gewonnen. Der siebenmalige Turniersieger aus der Schweiz setzte sich gegen den Italiener Paolo Lorenzi 6:1, 6:1, 6:3 durch. Federer brauchte nur 1:33 Stunden für seinen Erfolg. Eine Runde weiter ist auch Federers Landsmann Stanislas Wawrinka. Der Australian-Open-Champion gewann gegen den Portugiesen Joao Sousa ebenfalls souverän 6:3, 6:4, 6:3.

Scharapowa schlägt Lokalmatadorin

French-Open-Siegerin Maria Scharapowa hat sich bei ihrem Saisondebüt auf Rasen keine Blöße gegeben. Die Mitfavoritin aus Russland ließ der Britin Samantha Murray - nicht verwandt und nicht verschwägert mit Wimbledonsieger Andy Murray - beim 6:1, 6:0 keine Chance. Scharapowa trifft in der zweiten Runde im All England Club auf die Schweizerin Timea Bacsinszky.

Nadal gibt ersten Satz ab

Nach seiner Blamage vor einem Jahr hat Rafael Nadal ein erneutes Erstrunden-Aus vermieden. Nach anfänglichen Problemen rang der Weltranglisten-Erste den Slowaken Martin Klizan mit 4:6, 6:3, 6:3, 6:3 nieder und sicherte sich den Einzug in die zweite Runde. Dort bekommt es der Spanier mit Lukas Rosol zu tun und kann sich für seine Zweitrunden-Niederlage gegen den Tschechen vor zwei Jahren revanchieren. 2013 hatte Sandplatz-Spezialist Nadal zum Auftakt völlig überraschend gegen den Belgier Steve Darcis verloren.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Bis zu 1,5 GB Datenvolumen - ab 2,95 €* pro 4 Wochen
die neuen Prepaid-Tarife der Telekom
Shopping
Haarausfall? Dünnes Haar? Jetzt aktiv werden!
mit dem Coffein Set von asambeauty
Shopping
Exklusiv: 15,- € Gutschein und gratis Versand
nur bis zum 30.08. bei MADELEINE
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017