Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Fognini entschuldigt sich nach Aus für Beleidigung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis  

Fognini entschuldigt sich nach Aus für Beleidigung

17.07.2014, 17:18 Uhr | dpa

Fognini entschuldigt sich nach Aus für Beleidigung. Der Italiener Fabio Fognini entschuldigte sich für seine Beleidigung.

Der Italiener Fabio Fognini entschuldigte sich für seine Beleidigung. Foto: Daniel Maurer. (Quelle: dpa)

Hamburg (dpa) - Der italienische Tennisprofi Fabio Fognini hat sich nach seinem Aus beim ATP-Turnier in Hamburg dafür entschuldigt, dass er seinen serbischen Bezwinger Filip Krajinovic während des Matches beleidigt hat.

"Ich habe einen Fehler gemacht, ich wollte niemanden angreifen", schrieb der Weltranglisten-15. am Donnerstag im Kurznachrichtendienst Twitter. "Ich kenne Filip sehr gut und alle, die im Sport sind, wissen, dass man manchmal ausrastet und dumme Sachen sagt", schrieb Fognini und verwies dabei auf den Fußball. Bei seiner 4:6, 0:6-Pleite gegen Qualifikant Krajinovic hatte er den 149. der Weltrangliste am Mittwoch als "Scheiß-Zigeuner" bezeichnet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal