Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

US Open 2014: Caroline Wozniacki findet zurück zu alter Stärke

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Trennungsschmerz überwunden  

Wozniacki findet zurück zu alter Stärke

01.09.2014, 11:49 Uhr | sid

US Open 2014: Caroline Wozniacki findet zurück zu alter Stärke. Tennis-Profi Caroline Wozniacki strahlt nach ihrem Sieg über Maria Scharapowa. (Quelle: AP/dpa)

Tennis-Profi Caroline Wozniacki strahlt nach ihrem Sieg über Maria Scharapowa. (Quelle: AP/dpa)

Als ihre Welt in Trümmern lag, fing Caroline Wozniacki an zu laufen. Sie lief und lief, immer öfter und immer länger, um die dunklen Gedanken zu vertreiben. Sie lief gegen den Schmerz an, gegen die Demütigung der öffentlich ausgetragenen Trennung von ihrem Verlobten, dem Golfstar Rory McIlroy. Das Laufen, erzählte Wozniacki der New York Times, habe ihre Laune aufgehellt. Also lief sie weiter.

Nun ist es ja nicht so, dass die junge Dänin mit Laufen ihr Geld verdient. Wozniacki ist Tennisprofi, und als solcher, das meinten die Besserwisser, sollte sie doch lieber sprinten. Oder an ihren Schlägen arbeiten. Oder beides. Doch Wozniacki hörte nicht auf die Kritiker, stattdessen kündigte sie an, im November den New-York-Marathon zu laufen.

Gestärkt aus der Trennung hervor

Dem Vernehmen nach hatte sie für diesen Monat die Traumhochzeit am Rockefeller Center im Big Apple geplant, die Hasenfuß McIlroy absagte, just als die Einladungen auf dem Weg zu den Gästen waren. Für den Nordiren zahlte sich die Entscheidung aus, "ich denke, das war für mich die Wende zum Besseren", sagte er nach seinem dritten Turniersieg im Sommer.

Wozniacki brauchte etwas länger, um zu erkennen, dass in jedem Ende, so traurig es sein mag, ein Neuanfang steckt. Bei den US Open beweist sie nun, dass sie gestärkt aus der Trennung hervorgegangen ist. Nach dem Achtelfinalsieg über Maria Scharapowa (6:4, 2:6, 6:2) zählt sie plötzlich zu den Favoritinnen auf den Titel beim letzten Grand Slam der Saison.

"Ich zweifel nie an mir selbst"

Schon einmal, im Jahr 2009, stand Wozniacki im Finale von Flushing Meadows, damals verlor sie gegen Kim Clijsters. Aus der Ferne lobte die Belgierin nun die allseits beliebte Wozniacki. "Was für ein Match von Caro", schrieb Clijsters bei Twitter, während Wozniacki bei Temperaturen um 30 Grad im dritten Satz Scharapowa in Grund und Boden lief: "Großartig zu sehen, dass sie wieder ihr bestes Tennis spielt."

Wozniacki hat das Selbstvertrauen zurück, das sie vor Jahren zur Nummer eins der Tenniswelt machte. "Ich zweifel nie an mir selbst. Ich weiß, dass ich an einem guten Tag jede schlagen kann." Die Qualität, offensiv zu denken und zu agieren, hatten ihr die Beobachter abgesprochen. Zu defensiv, zu zögerlich, lautete stets das Urteil.

Wozniacki findet den Vorwärtsgang

"Mir ist es immer auf die Nerven gegangen, dass so viele Leute gemeint haben, sie müsse anders spielen", sagte Andrea Petkovic. Die Darmstädterin war in Runde drei chancenlos gegen Wozniacki ausgeschieden: "Caro ist vielleicht die beste Defensivspielerin, die es je gegeben hat." In Flushing Meadows scheint Wozniacki, auch den Vorwärtsgang für sich entdeckt zu haben. "Meine Stärke ist das Umschaltspiel von Defensive zu Offensive und andersherum", sagte die 24-Jährige: "Ich habe die Balance gefunden."

Alles fußt jedoch auf ihren Beinen, die durch das Marathon-Training noch ausdauernder geworden sind. "Ich glaube, es hilft mir wirklich weiter", sagte Wozniacki nach ihrem Sieg über Scharapowa: "Heute war es heiß und feucht, aber ich habe mich frisch gefühlt und hatte das Gefühl, immer weiter laufen zu können." Im Viertelfinale trifft sie auf Sara Errani aus Italien, eine weitere Dauerläuferin im Tennis-Zirkus.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
50,- € "Wohnachtsgeld"* oder Gratisversand* für Sie
exklusiv im Onlineshop auf Höffner.de
Shopping
Das ideale Geschenk – NIVEA Eau de Toilette
bis 18.12.versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017