Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

US Open erleben 2014 historische Pleiten bei den Damen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Auch Bouchard raus  

Historische Damen-Pleiten bei US Open

02.09.2014, 19:18 Uhr | dpa, t-online.de

US Open erleben 2014 historische Pleiten bei den Damen. Die Mitfavoritin Eugenie Bouchard aus Kanada ist im Achtelfinale der US Open ausgeschieden. (Quelle: AP/dpa)

Die Mitfavoritin Eugenie Bouchard aus Kanada ist im Achtelfinale der US Open ausgeschieden. (Quelle: AP/dpa)

Erst zum zweiten Mal in der Geschichte des Profitennis hat es von den acht top-gesetzten Spielerinnen bei einem Grand-Slam-Turnier nur eine in das Viertelfinale geschafft. Am Montag scheiterte der an Position sieben eingestufte kanadische Shootingstar Eugenie Bouchard nach einer 6:7 (2:7), 4:6-Niederlage gegen Jekaterina Makarowa aus Russland. Lediglich die an Nummer eins gesetzte Titelverteidigerin Serena Williams aus den USA erreichte ohne Probleme das Viertelfinale.

Vor Bouchard waren bereits Simona Halep (Rumänien/2), Petra Kvitova (Tschechien/3), Agnieszka Radwanska (Polen/4), Maria Scharapowa (Russland/5), Angelique Kerber (6), Ana Ivanovic (Serbien/8) und Jelena Jankovic (Serbien/9) ausgeschieden. Bouchard stand in diesem Jahr bei den Australian Open und den French Open im Halbfinale, erreichte in Wimbledon das Endspiel und wurde vor dem Turnier als ernstzunehmende Mitfavoritin auf den Titel gehandelt.

Dagegen zog Vorjahresfinalistin Victoria Asarenka, nach zahlreichen Verletzungen nur noch auf Platz 17 der Weltrangliste, in das Viertelfinale ein. Die Weißrussin besiegte die serbische Qualifikantin Aleksandra Krunic mit 4:6, 6:4, 6:4. Asarenka hatte 2013 das Endspiel in New York gegen Serena Williams verloren. Die 25-Jährige trifft beim letzten Grand-Slam-Turnier der Saison nun auf Bouchard-Bezwingerin Makerowa.

Serena Williams souverän ins Viertelfinale

Mit dem Ausscheiden der 20-jährigen Kanadierin nimmt das Favoritensterben historische Dimensionen an. Nach dem reihenweisen Scheitern der top-gesetzten Spielerinnen scheint der Weg endgültig frei für die bislang dominante Titelverteidigerin. Serena Williams bezwang in ihrem Achtelfinale die Estin Kaia Kanepi mit 6:3, 6:3. Die fünfmalige US-Open-Siegerin spielt in der nächsten Runde gegen die an Nummer elf gesetzte Italienerin Flavia Pennetta.

Das Viertelfinale komplettieren die Begegnung Caroline Wozniacki (Dänemark/10) gegen Sara Errani (Italien/13) und das Match der beiden ungesetzten Damen Belinda Bencic (Schweiz) gegen Shuai Peng (China).


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017