Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

ATP-World-Tour-Finals: Novak Djokovic lässt Cilic keine Chance

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis  

World-Tour-Finals: Djokovic lässt Cilic keine Chance

11.11.2014, 12:12 Uhr | dpa

ATP-World-Tour-Finals: Novak Djokovic lässt Cilic keine Chance. Novak Djokovic feiert gegen Marin Cilic einen überlegenen Sieg.

Novak Djokovic feiert gegen Marin Cilic einen überlegenen Sieg. Foto: Facundo Arrizabalaga. (Quelle: dpa)

Die Tennisprofis Novak Djokovic und Stanislas Wawrinka haben mit Turbo-Siegen zum Auftakt ihre Ansprüche auf den Einzug ins Halbfinale bei den ATP-World-Tour-Finals in London untermauert. Der Weltranglistenerste Djokovic setzte sich am Montagabend in seiner ersten Partie in nur 56 Minuten mit 6:1, 6:1 gegen Marin Cilic aus Kroatien durch. Wawrinka hatte es am Nachmittag ebenfalls eilig: Für sein 6:1, 6:1 über Tomas Berdych benötigte der zuletzt eigentlich eher schwächelnde Schweizer nur zwei Minuten länger als Djokovic.

Der dreimalige Final-Sieger Djokovic (2008, 2012, 2013) behielt durch den souveränen Auftakterfolg bei dem mit 6,5 Millionen Dollar dotierten Hartplatzevent seine makellose Bilanz gegen Cilic. In elf Spielen gegen den diesjährigen Überraschungssieger der US Open ging der serbische Tennis-Superstar elfmal als Gewinner vom Platz.

Wawrinka plötzlich in Form

Das mit dem Gewinnen klappte in den vergangenen Woche bei Wawrinka eigentlich nicht sonderlich - umso erstaunlicher war seine Leistung zum Auftakt der Gruppe A gegen Berdych. "Die vergangenen Niederlagen haben schon wehgetan", sagte der Weltranglistenvierte. "Aber ich habe einfach hart weitertrainiert und bin nie in Panik geraten. Ich wusste, ich kann es noch. Ich musste eher mental stärker werden." Berdych dagegen haderte mit seinem Auftritt: "Leider habe ich heute das schlechteste Spiel der gesamten Saison abgeliefert."

Am Dienstag ist wieder die Gruppe B an der Reihe: Am Nachmittag trifft Roger Federer aus der Schweiz, der die ATP-WM bereits sechsmal gewinnen konnte, auf den Japaner Kei Nishikori. Am Abend will sich Olympiasieger Andy Murray gegen Milos Raonic durchsetzen und damit trotz der Auftaktniederlage gegen Nishikori die Chance auf das Halbfinale beim Saisonabschluss bewahren.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video


Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal