Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Boris Becker lobt Djokovic: "Schulnote 1"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Topjahr für den Djoker  

Trainer Becker verteilt "Schulnote 1"

18.11.2014, 09:49 Uhr | sid

Boris Becker lobt Djokovic: "Schulnote 1". Novak Djokovic (li.) und Boris Becker  (Quelle: imago/GEPA Pictures)

Novak Djokovic (li.) und Boris Becker haben das Jahr 2014 erfolgreich abgeschlossen. (Quelle: GEPA Pictures/imago)

Nach dem erfolgreichen Saisonabschluss seines Schützlings Novak Djokovic beim ATP-Finale in London hat Boris Becker ein positives Fazit des Tennisjahres gezogen. Im Interview mit der "Bild"-Zeitung bewertete der dreimalige Wimbledonsieger die Saison des serbischen Weltranglistenersten mit der "Schulnote 1". Kein anderer Spieler habe 2014 auf Djokovics Niveau gespielt.

Genugtuung gegenüber seinen Kritikern verspüre Becker, der seit Januar Headcoach im Team Djokovic ist, deswegen nicht. "Das ist kein Charakterzug von mir. Ich muss meinen Kritikern nichts beweisen", sagte der 46-Jährige: "Ich habe von Novak eine Aufgabe gestellt bekommen. Und die habe ich gelöst."

Sieg in Paris steht auf der Wunschliste

Als Ziele für die kommende Saison gibt Becker an, Platz eins der Weltrangliste zu verteidigen "und natürlich auch Grand-Slam-Turniere zu gewinnen. Paris ist ganz oben auf der Wunschliste". Den Höhepunkt der Sandplatzsaison in Roland Garros hat Djokovic als einziges Major-Turnier bislang noch nicht gewonnen. In diesem Jahr gelang dem 27-Jährigen in Wimbledon sein siebter Grand-Slam-Triumph. Damit ließ er Becker hinter sich.

Heulkrampf 
Junges Mädchen bricht wegen Djokovic zusammen

Nach einem gemeinsamen Foto kann das Mädchen sein Glück kaum fassen. Video

"Das ist einer meiner Motivationssprüche. Ich sage Novak: Schlage alle meine Rekorde! Es kann doch nicht sein, dass ich bei einigen Turnieren noch öfter gewonnen habe als er", sagte Becker, der auch 2015 wieder 20 Wochen mit Djokovic auf Tour sein wird.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video


Shopping
Shopping
Besser als WSV! Gleich losstöbern und zugreifen!

Ausgewählte Artikel jetzt bis 93% reduziert - Bücher, Kalender, DVDs, CDs, Deko u.v.m. bei Weltbild.de. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal