Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Australian Open 2015: Carina Witthöft sorgt für Überraschung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kerber und Lisicki schon raus  

Carina Witthöft sorgt bei Australian Open für Überraschung

19.01.2015, 13:36 Uhr | sid, dpa

Australian Open 2015: Carina Witthöft sorgt für Überraschung. Carina Witthöft zieht bei den Australian Open in die zweite Runde ein. (Quelle: dpa)

Carina Witthöft zieht bei den Australian Open in die zweite Runde ein. (Quelle: dpa)

Nachwuchshoffnung Carina Witthöft hat bei den Australian Open in Melbourne für eine Überraschung gesorgt und steht erstmals in der zweiten Runde eines Grand-Slam-Turniers. Die Weltranglisten-104. besiegte in ihrem Auftaktmatch die an Position 17 gesetzte Spanierin Carla Suarez Navarro mit 6:3, 6:1.

Die 19-jährige Witthöft benötigte für den Erfolg auf Court 11 gerade einmal 58 Minuten.

"Ich bin superglücklich, dass ich erstmals in der zweiten Runde stehe. Mit dem Sieg hat wahrscheinlich keiner gerechnet. Es ist eine Bestätigung für das, wofür ich trainiert habe", sagte Witthöft zu "tennisnet.com". In der nächsten Runde trifft sie auf die Amerikanerin Christina McHale.


Witthöft ist nach Philipp Kohlschreiber (Nr. 22) und Julia Görges der dritte deutsche Tennisprofi, der beim ersten Major-Turnier des Jahres seine Auftakthürde gemeistert hat.

Kerber und Lisicki scheitern an Auftakthürde

Die deutsche Nummer eins Angelique Kerber (Nr. 9), Sabine Lisicki (Nr. 28), Annika Beck, Tatjana Maria, Anna-Lena Friedsam sowie Tobias Kamke, Dustin Brown und Jan-Lennard Struff sind am ersten Tag bereits ausgeschieden.

"Es war nicht mein Tag. Ich weiß nicht, was passiert ist. Ich habe überhaupt nicht mein Tennis gespielt", sagte Kerber nach der Niederlage. Dass sie am Ende der Partie mit leichten Rückenschmerzen zu kämpfen hatte, wollte sie nicht als Entschuldigung geltenlassen. "Es war einer meiner schlechtesten Tage", sagte sie.

Auch Ivanovic raus

Auch die frühere Weltranglisten-Erste Ana Ivanovic ist völlig überraschend bereits in der ersten Runde ausgeschieden. Die an Nummer fünf gesetzte Serbin verlor gegen Lucie Hradecka mit 6:1, 3:6, 2:6. Die Nummer 142 der Welt hatte sich erst durch die Qualifikation in das Hauptfeld gekämpft.

Nadal und Federer locker weiter

Grand-Slam-Rekordsieger Roger Federer und Rafael Nadal haben sich indes keine Blöße gegeben und sind locker in die zweite Runde von Melbourne marschiert.

Der Weltranglistenzweite Federer aus der Schweiz besiegte Lu Yen-Hsun 6:4, 6:2, 7:5 und darf weiter von seinem fünften Titel beim Happy Slam seit 2004 träumen. Der an Position drei gesetzte Spanier Nadal benötigte für das 6:3, 6:2, 6:2 gegen Michail Juschni 1:50 Stunden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal