Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Rafael Nadal kann Tennis trotz French-Open-Aus "wieder genießen"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis  

Trotz Niederlage: Nadal kann Tennis "wieder genießen"

08.06.2015, 14:58 Uhr | dpa

Rafael Nadal kann Tennis trotz French-Open-Aus "wieder genießen". Rafael Nadal will für Wimbledon fit sein.

Rafael Nadal will für Wimbledon fit sein. Foto: Marijan Murat. (Quelle: dpa)

Stuttgart (dpa) - Tennisprofi Rafael Nadal will nach seinem Viertelfinal-Aus bei den French Open nach vorne schauen und sich voll auf die Rasensaison mit Wimbledon als Höhepunkt konzentrieren.

"Ich will so viele Spiele gewinnen wie möglich. Der letzte Monat war wieder besser. Ich kann Tennis seit einem Monat wieder genießen", sagte der Spanier in Stuttgart. Das ATP-Turnier auf dem Weissenhof dient dem 29-Jährigen als Vorbereitung auf den Klassiker in London.

Die Niederlage gegen Novak Djokovic in Paris sei Vergangenheit. "Ich bin hier. Ich muss mich damit nicht mehr viel beschäftigen. Ich hatte nicht das Selbstbewusstsein, das ich brauchte", sagte Nadal. "Novak war besser als ich. Ich muss hart daran arbeiten, um mein Level zu verbessern. Wenn das passiert, dann bin ich zuversichtlich, dass ich wieder mein bestes Tennis zeigen kann."

Von einem Turniersieg in Stuttgart wollte Nadal nichts wissen. "Jetzt ist nicht die Zeit, um über den Titel nachzudenken. Die erste Woche auf Gras nach einem ganzen Jahr ohne Gras ist immer hart. Aber ich werde mein Bestes geben", sagte Nadal. Das Finale in Stuttgart ist am 14. Juni. Noch auf Sand hatte Nadal das Turnier zweimal gewonnen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video


Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal