Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Wimbledon 2015: Andrea Petkovic feiert "Double Bagel"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

5 Deutsche schon raus  

Wimbledon: Petkovic erteilt Höchststrafe

30.06.2015, 08:08 Uhr | sid, dpa

Wimbledon 2015: Andrea Petkovic feiert  "Double Bagel".  Andrea Petkovic startet makellos in das Turnier von Wimbledon. (Quelle: imago/GEPA Pictures)

Andrea Petkovic startet makellos in das Turnier von Wimbledon. (Quelle: GEPA Pictures/imago)

Andrea Petkovic hat in Wimbledon ihrer Gegnerin die Höchststrafe erteilt. Die an Position 14 gesetzte schoss die sichtlich angeschlagene Amerikanerin Shelby Rogers in nur 39 Minuten mit 6:0, 6:0 vom Platz. In Runde zwei trifft Petkovic entweder auf Mariana Duque-Marino (Kolumbien) oder Naomi Broady (Großbritannien) - dort ist mehr Gegenwehr zu erwarten.

Der sogenannte "Double Bagel" war der zweite innerhalb weniger Minuten. Kurz zuvor hatte die fünfmalige Siegerin Venus Williams (USA) ihre Landsfrau Madison Brengle in 42 Minuten ebenfalls 6:0, 6:0 abgefertigt. Einen derart klaren Sieg hatte es in Wimbledon zuletzt 2009 gegeben.

Oldie Haas setzt sich durch

Tommy Haas hat bei seinem 15. Wimbledon-Start ebenfalls die zweite Runde erreicht. Der 37-Jährige gewann bei dem Grand-Slam-Klassiker in London 6:2, 6:3, 4:6, 6:2 gegen den Serben Dusan Lajovic. 

Der älteste Spieler im Hauptfeld trifft jetzt auf den an Nummer sieben gesetzten Kanadier Milos Raonic. Ausgeschieden sind dagegen Philipp Kohlschreiber, Florian Mayer, Benjamin Becker und Jan-Lennard Struff. Der 25-Jährige verlor in fünf Sätzen 3:6, 6:3, 6:2, 2:6, 3:6 gegen den Australier Bernard Tomic. Kohlschreiber unterlag Titelverteidiger Novak Djokovic aus Serbien, Mayer dem Argentinier Juan Monaco. Becker unterlag Victor Estrella Burgos aus der Dominikanischen Republik 7:5, 1:6, 4:6, 4:6. 

Der 18-jährige Alexander Zverev hat sich bei seinem Grand-Slam-Debüt  in die zweite Runde gekämpft. Der jüngste Spieler im Feld, setzte sich nach 3:46 Stunden Spielzeit gegen den Russen Teimuras Gabaschwili 6:3, 1:6, 6:3, 3:6, 9:7 durch. Es war das erste Fünf-Satz-Match seiner Karriere, Krämpfe plagten die Nachwuchshoffnung. Zverev trifft nun auf Denis Kudla aus den USA.

Kohlschreiber überrascht den "Djoker" nicht

Kohlschreiber hat die Sensation gegen den Weltranglistenersten deutlich verpasst. Die deutsche Nummer eins unterlag Titelverteidiger und Top-Favorit Novak Djokovic 4:6, 4:6, 4:6.

Neue Bestmarke 
Sabine Lisicki stellt Aufschlag-Rekord auf

Die Berlinerin schlägt bei ihrem Zweitrunden-Sieg gegen Belinda Bencic in Birmingham 27 Asse. Video

Immerhin erwies sich der vom Lospech verfolgte 31-Jährige als würdiger Nebendarsteller bei der offiziellen Eröffnung des Turniers auf dem Center Court. "Es ist großartig, wieder hier zu sein. Es ist ein Privileg und eine Ehre, als Titelverteidiger das Turnier auf dem Center Court eröffnen zu dürfen", sagte Djokovic im Siegerinterview auf dem Platz und zollte dem Unterlegenen Respekt. "Er ist ein harter Gegner und auf allen Belägen schwer zu spielen."

Center-Court-Erlebnis ist "geil"

Kohlschreiber war trotz der Niederlage nicht unzufrieden mit seiner Leistung. "Ich habe ein gutes Match gespielt, es war aber nicht gut genug, um ihn zu schlagen", sagte er. Das Erlebnis vor 15.000 Zuschauern auf dem Centre Court wird er dennoch nicht so schnell vergessen: "Das kann man nur als geil bezeichnen. Tolle Atmosphäre, tolles Wetter: Was kann es Schöneres geben? Außer noch, als Sieger vom Platz zu gehen."

Mayer verlor gegen den Monaco ebenfalls in drei Sätzen und war bei der 1:6, 2:6, 4:6-Niederlage chancenlos.

Friedsam siegt, Beck scheidet aus

Unterdessen kämpfte sich Anna-Lena Friedsam bei ihrem zweiten Auftritt im All England Club gegen die Russin Witalja Diatschenko zu einem 3:6, 6:3, 7:5-Sieg. Ihre nächste Gegnerin heißt Belinda Bencic. Die aufstrebende Schweizerin setzte sich gegen Zwetana Pironkowa aus Bulgarien 3:6, 6:1, 6:3 durch. Die 18-Jährige hatte am Wochenende in Eastbourne den ersten Titel ihrer Karriere gefeiert.

Ausgeschieden ist dagegen die gleichaltrige Annika Beck, die nach einem Blitzstart gegen die frühere Halbfinalistin Kirsten Flipkens (Belgien) 6:0, 3:6, 4:6 unterlag.

Serena Williams, Scharapowa und Ivanovic siegen

Außerdem haben Serena Williams, Maria Scharapowa und Ana Ivanovic die zweite Runde erreicht. Williams gewann beim dritten Grand-Slam-Tennisturnier der Saison gegen die russische Qualifikantin Margarita Gasparjan 6:4, 6:1 und feierte den 22. Sieg nacheinander bei einem der vier Major-Events. Die 33 Jahre alte Amerikanerin bekommt es nun mit Timea Babos aus Ungarn zu tun.

Williams hat 2014 die US Open und in diesem Jahr bereits die Australian Open und French Open gewonnen. Die Wimbledon-Siegerin von 2002, 2003, 2009, 2010 und 2012 ist mit ihren 20 Grand-Slam-Titeln nur noch zwei Erfolge davon entfernt, mit Rekordsiegerin Steffi Graf gleichzuziehen. "Darüber denke ich noch nicht nach", sagte Williams.

Schweinsteiger ist vor Ort

Die an Nummer vier gesetzte Scharapowa gewann 6:2, 6:2 gegen Johanna Konta aus Großbritannien. 

Ohne Mühe siegte Ivanovic vor den Augen ihres Freundes Bastian Schweinsteiger vom FC Bayern 6:1, 6:1 gegen die Chinesin Xu Yi Fan. Ausgeschieden ist die an Nummer neun gesetzte Spanierin Carla Suárez Navarro nach einer 2:6, 0:6-Niederlage gegen Jelena Ostapenko aus Lettland.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal