Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Wimbledon 2015: Andrea Petkovic schönt deutsche Bilanz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bilanz geschönt  

Petkovic einzige deutsche Siegerin in Wimbledon

01.07.2015, 20:05 Uhr | dpa, sid

Wimbledon 2015: Andrea Petkovic schönt deutsche Bilanz. Andrea Petkovic zieht in Wimbledon in die dritte Runde ein. (Quelle: Reuters)

Andrea Petkovic zieht in Wimbledon in die dritte Runde ein. (Quelle: Reuters)

Am heißesten Tag in der Wimbledon-Geschichte hat Andrea Petkovic die dürftige deutsche Bilanz geschönt. Die 27-Jährige setzte sich bei Temperaturen von mehr als 35 Grad Celsius gegen die Kolumbianerin Mariana Duque-Marino mit 6:3, 6:1 durch. Damit zog sie als erster von anfangs insgesamt 18 deutschen Tennisprofis in die dritte Runde ein. 

Nach ihrem bizarren 6:0, 6:0-Erfolg zum Auftakt gegen die sichtlich angeschlagene Amerikanerin Shelby Rogers wusste Petkovic vor dem Match gegen die Nummer 99 der Welt noch nicht so recht, wie sie ihr Level auf Rasen einzuschätzen hatte.

Doch bei drückenden Temperaturen zeigte sich die an Nummer 14 gesetzte Hessin vom ersten Ballwechsel an hochkonzentriert und verwertete eiskalt ihren dritten Matchball.

Petko nun gegen Lisicki-Bezwingerin

Im Kampf um den Einzug in das Achtelfinale trifft die deutsche Nummer zwei nun auf Sarina Dijas aus Kasachstan. Dijas hatte zuletzt beim WTA-Turnier in Stuttgart mit ihrem 6:0, 6:0-Erfolg gegen Sabine Lisicki für Aufsehen gesorgt. Im direkten Vergleich zwischen der Weltranglisten-34. Dijas und Petkovic steht es 1:1. Beide standen sich in diesem Jahr bereits in Dubai und Doha gegenüber.

Drei Deutsche scheitern

Weniger gut lief es am dritten Turniertag für Tommy Haas, Alexander Zverev und Anna-Lena Friedsam. Alle drei scheiterten bei ihren Matches. Haas verabschiedete sich bei seiner 15. Wimbledon-Teilnahme aber ehrenvoll. 

Auch die Serbin Ana Ivanovic ist als dritte Top-10-Spielerin ausgeschieden. Vor den Augen von Freund Bastian Schweinsteiger verlor die Weltranglistensiebte in der zweiten Runde gegen Qualifikantin Bethanie Mattek-Sands 3:6, 4:6.

Mit Eis abkühlen

Einen Wetter-Bestwert vermeldeten die Organisatoren am späten Nachmittag: Mit 35,7 Grad Celsius geht der Tag als bislang heißester in die Geschichte der traditionsreichen Veranstaltung im sonst gerne einmal so regnerischen Wimbledon ein. Der bisherige Bestwert lag bei 34,6 Grad während der Hitzewelle im Sommer 1976.

Fakten zum Tennis-Großevent 
Wimbledon: Fünf Dinge, die man wissen muss

Wie viele Matches werden gespielt? Wie viele Bälle kommen zum Einsatz? Video

Fast alle Spieler legten sich während der Seitenwechsel mit Eis gefüllte Handtücher in den Nacken. Nur der Weltranglisten-Erste und Titelverteidiger Novak Djokovic hatte offenbar keine Probleme. "Es war nicht so schlimm, wie ich dachte", sagte der von Boris Becker trainierte Serbe nach seinem Sieg gegen den Finnen Jarkko Nieminen. Er gewann klar in drei Sätzen 6:4, 6:2, 6:3.

Die Topfavoritin Serena Williams erreichte durch ein 6:4, 6:1 gegen Timea Babos aus Ungarn die dritte Runde.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Mutiger Inder 
Unglaublich, wie lässig dieser Schlangenfänger ist

Im indischen Amalapuram fängt ein Mann eine Schlange mit seinem Lendenschurz. Sein souveräner Umgang beweist: Der Inder fängt nicht zum ersten Mal ein derartiges Tier. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
Prepaid-Aktion: Jetzt 10-fach- es Datenvolumen sichern

Prepaid-Tarife ab 4,95 €*/pro 28 Tage. Jetzt zugreifen! www.telekom.de Shopping

Shopping
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de

Anzeige
Paul-Paula Matratze: Ein echter „Bettseller“

Erholsamer Schlaf garantiert: One Fits All Matratze, die zu Ihren Bedürfnissen passt. OTTO.de

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal