Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Wimbledon 2015: Garbine Muguruza zieht ins Finale von ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Im Endspiel gegen Serena Williams  

Muguruza zieht ins Finale von Wimbledon ein

09.07.2015, 16:55 Uhr | sid

Wimbledon 2015: Garbine Muguruza zieht ins Finale von ein . Garbine Muguruza jubelt nach ihrem Finaleinzug.  (Quelle: dpa)

Garbine Muguruza jubelt nach ihrem Finaleinzug. (Quelle: dpa)

Garbine Muguruza ist die erste Finalistin in Wimbledon. Die Spanierin kämpfte sich durch ein 6:2, 3:6, 6:3 gegen Agnieszka Radwanska aus Polen ins Endspiel. Dort trifft sie am Samstag auf Serena Williams (USA), die 6:2, 6:4 gegen Maria Scharapowa (Russland) gewann.

Nach 1:57 Stunden Spielzeit verwandelte Muguruza ihren ersten Matchball, fiel auf dem Heiligen Rasen zuerst auf die Knie, dann flach auf den Bauch. "Ich habe keine Worte dafür, ich bin so glücklich. Das ist etwas, wofür ich mein ganzes Leben lang gearbeitet habe", sagte sie danach.

Mit ihrer beeindruckenden Kombination aus Präzision und Geschwindigkeit hatte sie in Runde drei Deutschlands größte Rasenhoffnung Angelique Kerber  aus dem Turnier geworfen. 

Lange Durststrecke

Die große Tennis-Nation Spanien, gesegnet mit einer Armada an männlichen Ausnahmespielern, wartet bereits länger als Deutschland auf eine Grand-Slam-Siegerin. Als letzte Spanierin triumphierte Arantxa Sanchez 1998 in Paris bei einem der vier Majorturniere. In Wimbledon gab es bei den Damen erst einen spanischen Triumph: Conchita Martinez gewann 1994.

Muguruza trauen viele Experten auch aus der Heimat zu, diese Durststrecke zu beenden. Wenn nicht in diesem Jahr in Wimbledon, dann sicherlich in naher Zukunft. 

Martinez gratuliert

Conchita Martinez' Gratulation per SMS ließ nicht lange auf sich warten. Strahlend berichtete Muguruza davon. Ab Montag wird sie erstmals in ihrer Karriere unter den besten zehn Spielerinnen der Welt geführt werden und dort aller Voraussicht nach eine ganze Weile bleiben.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal