Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Tennis: Angelique Kerber steht in Stanford im Halbfinale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach hartem Kampf  

Kerber fehlt noch ein Sieg zum Finale

08.08.2015, 08:48 Uhr | sid, dpa

Auf Kurs: Angelique Kerber steht unter den besten Vier beim Turnier in Stanford. (Quelle: imago/Icon SMI)
Kerber nach großem Kampf im Halbfinale von Stanford

Kerber nach großem Kampf im Halbfinale von Stanford.


Vorjahresfinalistin Angelique Kerber ist beim WTA-Turnier im kalifornischen Stanford noch einen Sieg vom erneuten Einzug ins Endspiel entfernt. Die Nummer 14 der Tennis-Weltranglisten gewann gegen die an Position zwei gesetzte Polin Agnieszka Radwanska nach hartem Kampf 4:6, 6:4, 6:4. Im Halbfinale wartet nun Elina Switolina aus der Ukraine.

"Wir haben beide perfektes Tennis gespielt. Ich bin total glücklich, dass es für mich gereicht hat", sagte Linkshänderin Kerber, die in diesem Jahr bereits drei Turniere (Charleston, Stuttgart, Birmingham) gewonnen hat.

Gegen Wimbledon-Halbfinalistin Radwanska wehrte Kerber neun von 13 Breakchancen ihrer Gegnerin ab und beeindruckte mit ihrer Laufstärke in der Defensive. Beim Stand von 4:4 im dritten Satz nahm sie der Polin den Aufschlag zum insgesamt fünften Mal ab. "Das war ein großartiges Match. Ich musste so viel laufen und habe Blasen an den Füßen", meinte die Weltranglisten-Siebte.

Barthel scheitert in drei Sätzen

Mona Barthel (Neumünster) vergab dagegen frühzeitig die Möglichkeit auf ein deutsches Finale bei der mit 665.900 Dollar dotierten Hartplatzveranstaltung. Die 25-Jährige verlor im Viertelfinale gegen Varvara Lepchenko aus den USA 7:6 (7:3), 2:6, 3:6. Sabine Lisicki (Berlin), Carina Witthöft (Hamburg) und Tatjana Maria (Bad Saulgau) waren bereits in der ersten Runde ausgeschieden.

Titelverteidigerin Serena Williams (USA) hatte ihren Start wegen Beschwerden am Ellbogen abgesagt. Das Turnier bildet neben dem WTA-Event in Washington den Auftakt der nordamerikanischen Hardcourt-Saison, die in den US Open in New York (31. August bis 13. September) gipfelt.

Kohlschreiber im Finale

Philipp Kohlschreiber greift beim Turnier in Kitzbühel nach seinem sechsten Titel auf der ATP-Tour. Der 31-Jährige erreichte mit einem 6:0, 7:6 (8:6)-Sieg über den zehn Jahre jüngeren Österreicher Dominic Thiem das Endspiel. In diesem spielt der Davis-Cup-Spieler gegen den französischen Qualifikanten Paul-Henri Mathieu um den Turniersieg.

Kohlschreiber dürfte für den Kampf um den Verbleib in der Weltgruppe gesetzt sein. Gegen den an eins gesetzten Aufsteiger Thiem legte Kohlschreiber von Beginn an gut los. Nach einem einseitigen ersten Satz bewahrte der Augsburger im Tiebreak des zweiten Durchgangs die Nerven. "Ich hatte einen fantastischen Start. Es hat alles geklappt, was ich probiert habe. Im zweiten Satz habe ich einige leichte Fehler gemacht", sagte die deutsche Nummer eins. Thiem hatte zuletzt nacheinander die Turniere in Gstaad und Umag gewonnen.

Der 33 Jahre alte Überraschungsfinalist Mathieu besiegte den Spanier Nicolas Almagro mit 6:4, 6:3. Kohlschreiber hat bisher drei von vier Duellen mit dem Franzosen für sich entschieden - und hofft nun auf seinen ersten Final-Erfolg beim mit knapp 495 000 Euro dotierten Sandplatz-Turnier in Kitzbühel. Vor drei Jahren hatte er das Endspiel verloren. In dieser Saison war Kohlschreiber bereits in München ins Finale eingezogen, hatte dann aber gegen den Briten Andy Murray den Kürzeren gezogen.

Der 18 Jahre alte Alexander Zverev unterlag in Washington unterdessen gegen den US-Open-Sieger von 2014, dem Kroaten Marin Cilic, mit 5:7, 6:7 (3:7) im Viertelfinale. Mit seinem erfolgreichen Auftritt beim Hartplatz-Turnier und seinem 2:6, 6:2, 6:4-Achtelfinalsieg gegen den Ukrainer Alexander Dolgopolow hatte er sich dennoch nochmals für das Relegationsspiel im Davis Cup vom 18. bis 20. in der Dominikanischen Republik empfohlen. Zverev war der jüngste Viertelfinalist in Washington seit Andy Roddick im Jahr 2000.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verkehrschaos in Vietnam 
Dieser Rollerfahrer muss irre sein

Dieser vietnamesische Rollerfahrer rast mit seinem Zweirad rücksichtslos durch die Straßen von Hanoi. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!

Souveräne Businesslooks, elegante Eventmode und Lieblingsbasics bei MADELEINE.

Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal