Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Tennis - US-Open: Djokovic im Achtelfinale, Nadal und Ferrer raus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis  

US-Open: Djokovic im Achtelfinale, Nadal und Ferrer raus

05.09.2015, 09:29 Uhr | dpa

Tennis - US-Open: Djokovic im Achtelfinale, Nadal und Ferrer raus. Rafael Nadal muss sich vorzeitig von den US Open verabschieden.

Rafael Nadal muss sich vorzeitig von den US Open verabschieden. Foto: John G. Mabanglo. (Quelle: dpa)

New York (dpa) - Der zweimalige Sieger Rafael Nadal hat das Achtelfinale der US Open verpasst. Der frühere Tennis-Weltranglisten-Erste aus Spanien verlor 6:3, 6:4, 4:6, 3:6, 4:6 gegen den Italiener Fabio Fognini.

Für Nadal riss damit eine lange Serie: Seit 2005 hatte er in jeder Saison zumindest einen Grand-Slam-Titel geholt. Fognini zog nach 3:46 Stunden erstmals in New York unter die letzten 16 ein und revanchierte sich für seine jüngste Niederlage gegen Nadal beim Finale des ATP-Turniers in Hamburg. Nächster Gegner des Weltranglisten-32. ist am Sonntag Feliciano Lopez. Der Spanier warf Milos Raonic aus Kanada mit 6:2, 7:6 (7:4), 6:3 aus dem Rennen.

Der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic hat den Sprung in das Achtelfinale hingegen geschafft. Der Schützling von Boris Becker bezwang den Südtiroler Andreas Seppi am Freitag in New York mit 6:3, 7:5, 7:5.

Nächster Kontrahent des Serben ist am Sonntag der Spanier Roberto Bautista Agut. Der Spanier profitierte beim Stand von 2:6, 5:7, 6:3, 3:1 von der Aufgabe des Belgiers David Goffin. Djokovic stand bereits fünfmal im Endspiel der US Open, konnte das Turnier dabei aber nur 2011 gewinnen. In diesem Jahr holte er bereits die Titel bei den Australian Open und in Wimbledon und stand außerdem im Finale der French Open.

Auch Titelverteidiger Marin Cilic steht im Achtelfinale des Grand-Slam-Turniers in New York. Der Kroate musste dabei über mehr als vier Stunden Schwerstarbeit verrichten. Cilic mühte sich gegen den Kasachen Michail Kukuschkin zu einem 6:7 (5:7), 7:6 (7:1), 6:3, 6:7 (3:7), 6:1. Cilic lag dabei im zweiten Satz schon 2:5 zurück und versäumte es im vierten Durchgang, das Match vorzeitig zu beenden, nachdem er Kukuschkin den Aufschlag abgenommen hatte.

In der Runde der letzten 16 trifft Cilic am Sonntag auf den Franzosen Jérémy Chardy. Der Weltranglisten-27. gewann in der dritten Runde etwas überraschend 7:6 (8:6), 4:6, 6:3, 6:1 gegen den Spanier David Ferrer. Den Weltranglisten-Siebten hatte Chardy zuvor in acht Vergleichen nur einmal bezwungen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal