Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

US Open: Sabine Lisicki scheitert im Achtelfinale an Simona Halep

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Letzte Deutsche ausgeschieden  

US Open: Für Lisicki ist im Achtelfinale Endstation

08.09.2015, 07:36 Uhr | sid

US Open: Sabine Lisicki scheitert im Achtelfinale an Simona Halep. Sabine Lisicki scheidet als letzter deutsche Profi bei den US Open aus. (Quelle: Reuters)

Sabine Lisicki scheidet als letzter deutsche Profi bei den US Open aus. (Quelle: Reuters)

Sabine Lisicki hat das Viertelfinale der US Open nur knapp verpasst und ist als letzter deutscher Profi ausgeschieden. Gehandicapt von einer Knieverletzung verlor die Weltranglisten-24. mit 7:6 (8:6), 5:7, 2:6 gegen die an Position zwei gesetzte Simona Halep.

Lisicki, der 72 unbedrängte Fehler unterliefen, vergab damit in New York eine große Chance, denn auch die Rumänin war von einer Oberschenkelzerrung stark beeinträchtigt.

Halep: "Es war ein verrücktes Spiel"

Nach 2:38 Stunden verwandelte Halep im Louis-Armstrong-Stadium ihren ersten Matchball und sagte: "Sabine hat unglaublich gespielt. Es war ein verrücktes Spiel. Ich musste heute wirklich alles geben, um durchzukommen", sagte Halep.

Damit muss Lisicki beim letzten Major-Turnier des Jahres weiter auf ihren ersten Viertelfinal-Einzug warten.

Lisicki beweist im ersten Satz Nervenstärke

Die Fed-Cup-Spielerin begann hochkonzentriert und setzte Halep früh mit präzisen Aufschlägen und Grundlinienschlägen unter Druck. Bei Temperaturen von 30 Grad Celsius konnte Lisicki allerdings zwei Spielbälle zur möglichen 5:2-Führung nicht nutzen.

Die letztjährige French-Open-Finalistin Halep steigerte sich in der Folge. Doch Lisicki behielt die Nerven und wehrte zunächst beim 4:5 sowie später im Tiebreak beim Stand von 5:6 jeweils eiskalt Satzbälle ab, ehe sie den Sack dann zumachte.

Nach Hitze-Pause fällt die Entscheidung

Halep ließ sich danach am Oberschenkel behandeln. Die Beeinträchtigung war der 23-Jährigen vor allen Dingen beim Aufschlag anzumerken. Allerdings schlug Lisicki daraus zunächst zu wenig Kapital und gab den zweiten Durchgang ab.

Nach einer zehnminütigen Hitze-Pause fiel die Entscheidung, als Lisicki ihr Aufschlagspiel zum 2:4 abgab und danach nichts mehr entgegenzusetzen hatte.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017