Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

US Open 2015: James Blake aus Versehen festgenommen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Beängstigend und verrückt"  

Ex-Tennisprofi Blake aus Versehen festgenommen

10.09.2015, 13:21 Uhr | sid, dpa

US Open 2015: James Blake aus Versehen festgenommen. James Blake beendete 2013 seine Profi-Karriere. (Quelle: imago/Zuma Press)

James Blake beendete 2013 seine Profi-Karriere. (Quelle: Zuma Press/imago)

Fatale Verwechslung am Rande der US Open: Der ehemalige Weltklasse-Tennisprofi James Blake wurde irrtümlich kurzzeitig festgenommen. Der 35-Jährige wollte sich in New York auf den Weg nach Flushing Meadows machen, als ihn mehrere Polizisten in Zivil vor seinem Hotel in Manhattan zu Boden warfen und ihm Handschellen anlegte.

Das bestätigte der US-Amerikaner der "New York Daily News". "Es war wirklich beängstigend und verrückt", sagte Blake. Nach knapp 15 Minuten wurde er wieder freigelassen.

Die Polizisten hätten ihn offenbar für ein Mitglied einer Bande von Dieben gehalten, die Reisepässe stehlen wollten, so Blake. Der US-Open-Viertelfinalist von 2005 und 2006 erlitt Verletzungen am Ellbogen und am Bein. Später entschuldigten sich die Beamten bei dem ihm für das Missverständnis.

Auf die Frage, ob die rüde Behandlung aus seiner Sicht einen rassistischen Hintergrund habe, sagte er: "Ich weiß nicht, ob es so einfach ist. Für mich war es einfach unnötige Polizeigewalt. In meinem Kopf spielt wahrscheinlich ein Rassismus-Faktor mit."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal