Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Tennis: UN-Organisation beendet Zusammenarbeit mit Scharapowa

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis  

UN-Organisation beendet Zusammenarbeit mit Scharapowa

15.03.2016, 16:16 Uhr | dpa

Tennis: UN-Organisation beendet Zusammenarbeit mit Scharapowa. Das Dopingvergehen von Maria Scharapowa hat weitere Konsequenzen.

Das Dopingvergehen von Maria Scharapowa hat weitere Konsequenzen. Foto: Mike Nelson. (Quelle: dpa)

New York (dpa) - Wegen einer bevorstehenden Doping-Sperre hat das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) seine Zusammenarbeit mit Tennisstar Maria Scharapowa beendet.

"Im Lichte von Scharapowas jüngster Bekanntgabe haben wir in der vergangenen Woche ihre Rolle als Botschafterin und alle geplanten Aktivitäten gestoppt, so lange die Untersuchungen andauern", hieß es in einem UNDP-Statement. Scharapowa war seit 2007 als Botschafterin für die Organisation tätig. Die Russin hatte Anfang vergangener Woche öffentlich gemacht, dass sie während der Australian Open positiv auf das Mittel Meldonium getestet worden sie. Ihr droht nun eine Sperre.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Harte Schale, kalter Kern: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017