Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Tennis: Aus für Angelique Kerber in Runde eins

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Turniersieg für Kohlschreiber  

Kerber fliegt in Madrid schon wieder früh raus

01.05.2016, 17:30 Uhr | dpa, sid

Tennis: Aus für Angelique Kerber in Runde eins. Für Angelique Kerber ist das Turnier in Madrid erneut schnell zu Ende. (Quelle: imago/BPI)

Für Angelique Kerber ist das Turnier in Madrid erneut schnell zu Ende. (Quelle: BPI/imago)

Der Madrid-Fluch bleibt bestehen: Angelique Kerber hat beim Turnier in der spanischen Hauptstadt zum dritten Mal in Folge eine Erstrunden-Niederlage kassiert. Die Australian-Open-Gewinnerin verlor gegen die Tschechin Barbora Strycova 4:6,2:6.

"Ich habe versucht zu kämpfen, aber konnte nicht mein bestes Tennis spielen. Ehrlich gesagt war ich auch müde", sagte Kerber. Vor einer Woche noch hatte sie das Turnier in Stuttgart gewonnen.

Auch der Coach und Geduld helfen nicht

Nach 69 Minuten verwandelte die Weltranglisten-33. Strycova ihren ersten Matchball und feierte im fünften Duell mit Kerber ihren ersten Erfolg. Diese agierte oftmals zu passiv und leistete sich zu viele Fehler. Das erste Break im ersten Durchgang gelang der stark aufspielenden Tschechin nach einem sehenswerten Dropshot zum Satzgewinn nach 38 Minuten.

Die ernüchtert wirkende Kerber rief ihren Coach Torben Beltz zu sich, der seinen Schützling zur Geduld riet. Diese fehlte ihr aber auch in der Folge oftmals. Außenseiterin Strycova ließ nicht locker, nahm Kerber erneut den Aufschlag ab - und ging wenig später mit 3:0 in Führung. Zwar konnte die deutsche Fed-Cup-Spielerin noch einmal auf 2:3 verkürzen, doch Strycova behielt kühlen Kopf.

Lisicki und Siegemund erfolgreich

Ein Erfolgserlebnis feierte indes Sabine Lisicki, die durch ein 6:1, 6:3 gegen Monica Puig aus Puerto Rico als erste deutsche Spielerin ihre Starthürde in Madrid meisterte. Die Nummer 52 der Welt trifft nun auf Carla Suarez Navarro (Spanien/Nr. 8).

Laura Siegemund setzte ihren Erfolgskurs fort. Die Stuttgart-Finalistin bezwang die zweimalige Grand-Slam-Siegerin Swetlana Kusnezowa aus Russland mit 6:0, 3:6, 6:3. Gegnerin in Runde zwei ist die Kroatin Mirjana Lucic-Baroni.

Dritter Erfolg in München

Grund zum jubeln hatte auch Philipp Kohlschreiber. Er gewann zum dritten Mal in seiner Karriere das Sandplatzturnier in München. Der 32-Jährige besiegte in seinem fünften Endspiel bei den BMW Open den jungen Österreicher Dominic Thiem mit 7:6 (9:7), 4:6 und 7:6 (7:4). 5000 Zuschauer auf den vollbesetzten Rängen sahen eine kämpfte Partie mit vielen spektakulären Ballwechseln.

Kohlschreiber verwandelte nach zweieinhalb Stunden seinen dritten Matchball. Für seinen dritten Erfolg in München nach 2007 und 2012 kassierte er ein Preisgeld von 82.450 Euro sowie einen luxuriösen Sportwagen. "Ich bin sprachlos. Es ist ein Hammerturnier, hier habe ich auch wieder meine Glücksbringer versammelt", erklärte er bei der Siegerehrung.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Legendäres Jagdflugzeug 
Tüftler baut sich Flugzeug in Garage

In seiner Garage hat der 63-Jährige eine historische Maschine nachgebaut. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal