Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Tennis-Hoffnung Zverev verpasst ersten ATP-Titel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zverev verliert Finale von Nizza  

Deutsche Tennis-Hoffnung verpasst ersten ATP-Titel

21.05.2016, 16:50 Uhr | sid

Tennis-Hoffnung Zverev verpasst ersten ATP-Titel. Alexander Zverev hat sein erstes Endspiel auf der ATP-Tour verloren. (Quelle: imago/PanoramiC)

Alexander Zverev hat sein erstes Endspiel auf der ATP-Tour verloren. (Quelle: PanoramiC/imago)

Davis-Cup-Spieler Alexander Zverev hat das erste ATP-Finale seiner Karriere verloren. Die 19-jährige deutsche Tennis-Hoffnung aus Hamburg musste sich im Endspiel von Nizza dem topgesetzten Titelverteidiger Dominic Thiem aus Österreich mit 4:6, 6:3, 0:6 geschlagen geben. Im entscheidenden Satz machte Zverev gerade mal fünf Punkte.

Nach 1:39 Stunden verwandelte der Weltranglisten-15. Thiem (22) seinen ersten Matchball. Der 22-Jährige feierte in der französischen Hafenstadt seinen insgesamt sechsten Turniersieg - bereits den dritten in dieser Saison.

Auszeit bringt Zverev aus dem Konzept

Der 1,98 Meter große Zverev, Nummer 48 im Ranking, startete stark und führte schnell mit 3:1. Doch gleich seinen ersten Breakball nutzte der Österreicher und glich bei der mit 520.070 Euro dotierten Sandplatzveranstaltung zum 4:4 aus. Kurz darauf bekam Zverev Nasenbluten und musste beim Stand von 4:5 und 15:15 eine medizinische Auszeit nehmen.

Danach gab Zverev gleich die ersten drei Punkte ab und ermöglichte seinem guten Freund Thiem dabei mit seinem vierten Doppelfehler den Gewinn des ersten Satzes.

Im entscheidenden Satz chancenlos

In der Folge agierte Zverev konstanter und sicherte sich den zweiten Durchgang. Im Anschluss riss aber der Faden: Gleich zwei Breaks in Folge kassierte der Hamburger und lag im entscheidenden Satz rasch mit 0:4 zurück. Thiem ließ sich diese Chance nicht mehr entgehen und gönnte seinem Kumpel kein einziges Spiel mehr.

Zverev war in Nizza der zweite deutsche Finalist in der Geschichte des Turniers. 1993 hatte Marc-Kevin Goellner mit einem sensationellen Sieg im Endspiel gegen Ivan Lendl den Titel gewonnen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal