Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Tennis: Zverev letzter Deutscher bei French Open

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Brown verpasst Überraschung  

Tennis-Hoffnung Zverev letzter Deutscher in Paris

25.05.2016, 14:53 Uhr | dpa, sid

Tennis: Zverev letzter Deutscher bei French Open. Das Match von Alexander Zverev bei den French Open wurde zunächst wegen Dunkelheit abgebrochen. (Quelle: imago)

Das Match von Alexander Zverev bei den French Open wurde zunächst wegen Dunkelheit abgebrochen. (Quelle: imago)

Tennis-Hoffnung Alexander Zverev ist der letzte Verbliebene der deutschen Herren bei den French Open. Der 19-Jährige besiegte den ebenfalls ungesetzten Franzosen Pierre-Hugues Herbert mit 5:7, 6:2, 7:6 (8:6), 7:5 und zog so in die zweite Runde des Turniers ein.

Im Tiebreak des dritten Durchgangs hatte der Weltranglisten-41. drei Satzbälle in Folge abgewehrt.

Dustin Brown scheitert an Sock

Qualifikant Dustin Brown hat hingegen eine Überraschung deutlich verpasst und ist in der zweiten Runde bereits klar gescheitert. Der 31-Jährige musste sich dem an Position 23 gesetzten Jack Sock (USA) in 1:50 Stunden mit 3:6, 6:7 (5:7), 2:6 geschlagen geben. Damit ist Zverev als letzter der einst sieben deutschen Herren beim zweiten Grand-Slam-Turnier des Jahres noch dabei.

Das erste Hauptrundenmatch von Zverev in Paris überhaupt wurde zur Hängepartie, nachdem das Spiel am Vorabend nach dem dritten Satz wegen Dunkelheit abgebrochen werden musste. Bei der Fortsetzung auf dem vollbesetzten Court 17 gelang ihm rund 16 Stunden später das entscheidende Break zum Matchgewinn. Insgesamt dauerte das Duell 3:08 Stunden.

Zverev erst zum zweiten Mal in Runde zwei

Als nächstes trifft die deutsche Nachwuchshoffnung auf den bereits 36 Jahre alten Wildcard-Inhaber Stephane Robert aus Frankreich. Zverev hatte zuvor erst einmal in der 2. Runde eines Grand Slams gestanden - 2015 in Wimbledon.

Zverev, Juniorensieger der Australian Open 2014 und Paris-Finalist 2013, verhinderte durch seinen Zweitrunden-Einzug das schlechteste Abschneiden der deutschen Männer in Paris seit neun Jahren.

Von 17 gestarteten deutschen Tennisprofis in Paris sind außer Zverev mit Annika Beck, Andrea Petkovic, Julia Görges und Tatjana Maria noch vier Damen dabei.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Handbremse vergessen 
Eigentlich wollte er nur das wegrollende Auto stoppen

Doch dann macht er einen fatalen Fehler und es kommt noch dicker. Video


Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal