Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Wimbledon 2016: "Kurzarbeiterin" Andrea Petkovic in Runde zwei

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sieg in vier Minuten  

Wimbledon: "Kurzarbeiterin" Petkovic in Runde zwei

29.06.2016, 18:50 Uhr | dpa

Wimbledon 2016: "Kurzarbeiterin" Andrea Petkovic in Runde zwei. Andrea Petkovic steht in Wimbledon in der zweiten Runde. (Quelle: Reuters)

Andrea Petkovic steht in Wimbledon in der zweiten Runde. (Quelle: Reuters)

Nach der nervigen Warterei im Londoner Regen hatte es Andrea Petkovic eilig. In nur vier Minuten erledigte die 28-Jährige den kurzen zweiten Teil ihres Erstrunden-Matches in Wimbledon. Sieben Ballwechsel spielte die zweitbeste deutsche Tennis-Dame, dann stand ihr 3:6, 7:5, 6:2-Erfolg über die Japanerin Nao Hibino und der Einzug in die zweite Runde fest.

Noch länger als Petkovic musste Alexander Zverev auf die Fortsetzung seiner Partie warten. Schon beim Einspielen rutschten er und sein französischer Kontrahent Paul-Henri Mathieu immer wieder mit den Schuhen über den Rasen umher und diskutierten mit dem Schiedsrichter. Ohne einen Punkt gespielt zu haben, packten sie wieder ihre Taschen und flüchteten in die trockenen Katakomben. Letztlich wurde dann irgendwann doch gespielt: Zverev siegte 6:3, 6:4, 6:2.

"Das gehört irgendwie zu Wimbledon"

Gescheitert ist Tatjana Maria, die gegen Julia Boserup (USA) 4:6, 6:0, 2:6 verlor. Auch Florian Mayer muss die Koffer packen. Der Halle-Sieger hat das erneute Duell mit dem Österreicher Dominic Thiem verloren. Elf Tage nach seinem Erfolg im Halbfinale der Gerry Weber Open gegen den Weltranglistenachten unterlag Mayer 5:7, 4:6, 4:6.

"Es war echt stressig für mich, weil ich die Vorhersage kannte - und ich wusste, dass ich fertig werden muss", sagte Petkovic, als sie später über die Probleme der Tennisprofis bei Regen sprach und von Sarkasmus und Blödelei in der Umkleidekabine berichtete.

Mit einer Schüssel Reis in der Hand zum Aufwärmen

Nachdem das schlechte Wetter schon am Dienstag den Turnier-Ablauf durcheinandergewirbelt hatte, tröpfelte es auch am Vormittag des dritten Turniertags. Grüne Planen bedeckten die Rasenplätze, der Spielbeginn verzögerte sich um rund eine Stunde. "Das gehört irgendwie zu Wimbledon", sagte Petkovic, bedauerte aber auch: "Die Kommunikationspolitik ist sehr spontan, sie kämpfen um jede Minute."

Bei 5:1, 15:40 aus Sicht von Petkovic wurde die Partie der Fed-Cup-Spielerin im dritten Satz wieder aufgenommen. Der Regen störte schon ihre Vorbereitung. Das Training musste sie nach wenigen Minuten beenden, weil der Regen wieder einsetzte. Der Plan, direkt vom Einschlagen ins Match zu gehen, war dahin. Stattdessen hetzte sie später noch mit einer Schüssel Reis in der Hand zum Aufwärmen, wie sie schilderte.

Schwere Aufgabe gegen Wesnina

Als es auf Platz 17 dann endlich losging, schützte sich Petkovic mit einem langärmeligen Shirt vor Wind und kühlen Temperaturen. Nach einem schwachen Beginn und verlorenem ersten Satz hatte die Darmstädterin das Match am Vortag gedreht. Das Spiel zum 5:2 gab Petkovic bei der Fortsetzung noch ab, dann brachte sie konzentriert ihr eigenes Aufschlagspiel durch und zog nach Angelique Kerber, Sabine Lisicki, Mona Barthel, Carina Witthöft und Anna-Lena Friedsam als sechste Deutsche in die zweite Runde ein.

Als Nächstes trifft die French-Open-Halbfinalistin von 2014 auf die Russin Jelena Wesnina. "Das ist auf jeden Fall ein schwieriges Los. Man sieht, dass sie sich wohlfühlt", sagte Petkovic. Sie selbst musste ihre "Liebe" zu dem grünen Belag erst finden. Noch nie ist sie über die dritte Runde in Wimbledon hinausgekommen.

Die Zweitrunden-Partien von Angelique Kerber, Sabine Lisicki, Anna-Lena Friedsam und Carina Witthöft sind wegen Regens verschoben worden und sollen Donnerstag stattfinden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal