Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

US Open 2016: Angelique Kerber marschiert kraftsparend weiter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

US Open 2016  

Angelique Kerber bei US Open kraftsparend weiter

30.08.2016, 07:32 Uhr | dpa

US Open 2016: Angelique Kerber marschiert kraftsparend weiter. Angelique Kerber fühlt mit ihrer Gegnerin Polona Hercog mit.

Angelique Kerber fühlt mit ihrer Gegnerin Polona Hercog mit. Foto: Andrew Gombert. (Quelle: dpa)

New York (dpa) - So richtig happy war Angelique Kerber nach ihrem erfolgreichen Kurzauftritt auf dem Center Court von New York dann doch nicht.

"Um ehrlich zu sein, ist das nicht die Art und Weise, wie ich ein Match beenden möchte", sagte die beste deutsche Tennisspielerin nach ihrer 33-minütigen Erstrunden-Partie bei den US Open.

6:0, 1:0 führte die Australian-Open-Siegerin, Wimbledonfinalistin und Olympia-Zweite gegen Polona Hercog, als die gesundheitlich angeschlagene Slowenin überfordert und völlig entkräftet aufgeben musste.

Schnell schob Kerber dann aber doch hinterher, dass es "natürlich gut ist, Kräfte zu sparen" und dass sie "in einer kniffligen ersten Runde sehr gut gespielt und viel in ihr nächstes Match mitnehmen" werde. Im Kampf um den Einzug in die dritte Runde bekommt es die Nummer zwei der Welt nun mit Mirjana Lucic-Baroni aus Kroatien zu tun. Gegen die Ranglisten-57. hat Kerber alle drei bisherigen Duelle gewonnen.

"Ich muss jetzt in meinen Turnier-Rhythmus kommen", sagte Kerber und verzichtete angesichts von Temperaturen von mehr als 30 Grad auch auf eine zusätzliche Trainingseinheit.

Für Kerber soll das Turnier mit der Jagd auf ihren zweiten Grand-Slam-Titel und den erhofften Sprung an die Spitze der Weltrangliste jetzt erst richtig losgehen. "Natürlich hat jeder das Ziel, die Nummer eins zu werden, aber die Aussicht soll mich nicht ablenken", sagte die 28-Jährige. Dass sie wie schon vor einer Woche im Finale von Cincinnati erneut die Chance hat, die Amerikanerin Serena Williams als Branchenführerin abzulösen, versucht Kerber auszublenden. "Lasst uns sehen, was passiert", sagte die Kielerin.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017