Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Angelique Kerber über Preisgeld: "Wusste gar nicht, dass das so viel ist"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Von Preisgeld überrascht  

Kerber: "Ich wusste gar nicht, dass das so viel ist"

12.09.2016, 11:54 Uhr | t-online.de

Angelique Kerber über Preisgeld: "Wusste gar nicht, dass das so viel ist". Angelique Kerber mit ihrem Siegerpokal bei den US Open. (Quelle: imago)

Angelique Kerber mit ihrem Siegerpokal bei den US Open. (Quelle: imago)

Erst verdrängte sie Serena Williams vom Tennis-Thron, dann schnappte sie sich den Titel bei den US Open: Für Angelique Kerber glich das Turnier in New York einem Märchen. Darüber hinaus kassierte sie 3,5 Millionen Euro Preisgeld, was der 28-Jährigen vorher gar nicht bewusst war.

Die neue Nummer eins der Welt zeigte sich nach ihrem Grand-Slam-Triumph über die Höhe des Preisgeldes verblüfft. "Ehrlich: Ich wusste gar nicht, dass das so viel ist", sagte Kerber der "Bild"-Zeitung und fügte an: "Das klingt vielleicht langweilig, aber ich gucke nie auf Ranglistenpunkte und Preisgeld."

"Wollte lieber schnell die Trophy"

Bei der Zeremonie nach dem Endspiel wollte Kerber nur noch den Pokal in den Händen halten - der finanzielle Aspekt rückte in den Hintergrund: "Als der Veranstalter mir den Scheck bei der Siegerehrung übergeben hat, hab ich das gar nicht so wahrgenommen. Ich wollte lieber schnell die Trophy in den Händen halten." Für Kerber sei zudem wichtig, "den Sport zu leben. Darum bin ich jetzt da, wo ich bin."

Eine Belohnung hat Kerber auch schon im Hinterkopf: "Kann schon sein, dass ich hier in New York nochmal bei Tiffany (Anm. d. Red: Luxus-Juwelier in New York) vorbeischaue. Da wird ja zufälligerweise auch mein Pokal graviert."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal