Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Davis Cup 2016: DTB schließt Brown, Zverev und Kamke aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Knatsch vor Abstiegsspiel  

Tennis-Bosse schließen Brown, Zverev und Kamke aus

15.09.2016, 12:21 Uhr | dpa, t-online.de

Davis Cup 2016: DTB schließt Brown, Zverev und Kamke aus. Dustin Brown, hier bei den diesjährigen US Open. (Quelle: imago/GEPA Pictures)

Dustin Brown, hier bei den diesjährigen US Open. (Quelle: GEPA Pictures/imago)

Dicke Luft bei den deutschen Tennis-Herren: Der DTB will Dustin Brown, Mischa Zverev und Tobias Kamke 2017 nicht im Davis Cup berücksichtigen. Dies kündigte Vizepräsident Dirk Hordorff in der "Süddeutschen Zeitung" an.

Brown hatte für das Relegationsspiel am Wochenende gegen Polen in Berlin abgesagt und spielt stattdessen ein zweitklassiges Challenger-Turnier in Stettin.

"Wollen Spieler, die sich mit dem DTB-Team identifizieren"

"Das ist Rosinenpickerei, wenn man bei strahlenderen Erstrundenpartien dabei ist und sich dann dem Abstiegskampf verweigert", sagte Hordorff und betonte: "Wir wollen Spieler, die sich ganz mit dem DTB-Team identifizieren."

Auch Kamke und Mischa Zverev, der ältere Bruder von Talent Alexander Zverev, sollen für das Relegationsspiel angefragt worden sein und abgesagt haben. Zuvor hatte Alexander Zverev gepasst, Philipp Kohlschreiber ist verletzt.

Brown reagierte postwendend auf die Nachricht von der Präsidiumssitzung des deutschen Tennis-Bundes aus Berlin. "Wenn ich früher auf den DTB gewartet hätte, gäbe es heute den Tennisspieler Dustin Brown nicht...", erklärte der Niedersachse via Twitter. Im vorigen Jahr war er beim Abstiegsspiel in der Dominikanischen Republik noch dabei.

Vertrag mit Kohlmann verlängert

Wie zudem bekannt wurde, will der DTB den zum Jahresende auslaufenden Vertrag mit Teamchef Michael Kohlmann trotz des möglichen Abstiegs aus der Weltgruppe vorzeitig bis 2017 verlängern.

"Wir haben großes Vertrauen in Michael Kohlmann", sagte Hordorff. "Wir wollen auch ein Zeichen setzen, gerade an Spieler, die sich zuletzt in der Presse und im Internet kritisch geäußert hatten, dass wir weiter auf Kohlmann setzen."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal