Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Tennis: Marathon-Mann Murray siegt erneut bei der ATP-WM

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wawrinka wahrt Halbfinal-Chance  

Murray gewinnt packendes Rekordmatch bei ATP-WM

17.11.2016, 16:42 Uhr | dpa

Tennis: Marathon-Mann Murray siegt erneut bei der ATP-WM. Andy Murray feiert seinen Sieg im Match gegen Kei Nishikori.

Andy Murray feiert seinen Sieg im Match gegen Kei Nishikori. Foto: Will Oliver. (Quelle: dpa)

Andy Murray hat seine Siegesserie nach genau 200 Minuten hartem Tenniskampf gewahrt und steht bei der ATP-WM in London so gut wie im Halbfinale.

Der Weltranglistenerste schlug seinen Rivalen Kei Nishikori nach drei packenden Sätzen mit 6:7 (9:11), 6:4, 6:4 - die 3:20 Stunden dauernde Partie war das bisher längste Drei-Satz-Match in der Geschichte der World Tour Finals.

Nishikori zermürbt Murray, aber unterliegt

"Für solche Momente an solchen Orten arbeitest du als Tennis-Spieler. Es war eine großartige Atmosphäre", sagte der Schotte nach dem Kampf, der ihn sichtlich mürbe gemacht hatte. "Momentan fühle ich mich in Ordnung. Es ist aber normal, dass du dich am nächsten Tag steif fühlst nach so einem Tag", fügte er an.

Der aufschlagstarke Murray (acht Asse) hatte mit dem beweglichen Japaner vor allem von der Grundlinie große Probleme und rettete sich am Ende auch über seine Physis und seine Nervenstärke zum Sieg. Allein der erste Satz dauerte 85 Minuten, beide Akteure gewannen je 53 von 106 gespielten Punkten.

Wer beendet 2016 als Nummer eins?

Für den Schotten, der bei seinem Heimspiel in der britischen Hauptstadt den fünften aufeinanderfolgenden Turniersieg feiern möchte, war es der 21. Sieg in Serie. Murray will beim Jahresabschluss in der britischen Hauptstadt erstmals den Titel gewinnen und somit auch zum Jahresende die Nummer eins der Welt bleiben.

Mit dem Sieg gegen Nishikori stehen seine Chancen gut, im Halbfinale einem Duell mit Novak Djokovic aus dem Weg zu gehen. Der Serbe gewann in London auch sein drittes Spiel. Im letzten Vorrundenmatch, das Djokovic nach der verletzungsbedingten Absage von Gegner Gael Monfils (Rippenverletzung) gegen den belgischen Nachrücker David Goffin bestritt, siegte der als Gruppensieger feststehende Djokovic in nur 1:11 Stunden souverän mit 6:1, 6:2.

Am Abend folgte Djokovic der Kanadier Milos Raonic mit seinem zweiten Sieg ins Halbfinale. Der Wimbledonfinalist besiegte den Österreicher Dominic Thiem mit 7:6 (7:5), 6:3.

Cilic angefressen

Neue Hoffnung schöpft derweil US-Open-Sieger Stan Wawrinka. Der Schweizer wahrte mit einem 7:6 (7:3), 7:6 (7:3)-Sieg gegen Marin Cilic seine letzte Chance auf das Halbfinale bei den Tour Finals. Nun kann Wawrinka sogar aus eigener Kraft die Vorschlussrunde erreichen - er muss beim Vorrundenabschluss in zwei Sätzen gegen Murray gewinnen, oder auf einen Patzer von Nishikori hoffen.

Keine Chancen mehr auf das Weiterkommen hat der Kroate Cilic nach zwei glatten Niederlagen. Er wirkte nach der Partie angefressen und verließ den Innenraum rasch ohne große Verabschiedungen. Cilic trifft am letzten Spieltag auf Nishikori.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Hübsche Schwedin verdreht den Männern den Kopf

Die schöne Pilotin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal