Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Davis Cup 2017: Zverev-Brüder verlieren, Belgien führt gegen Deutschland

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zverev-Brüder verpatzen Doppel  

Tennis-Team droht Gang in die Relegation

04.02.2017, 18:16 Uhr | sid

Davis Cup 2017: Zverev-Brüder verlieren, Belgien führt gegen Deutschland. Chance vertan: Alexander und Mischa Zverev (links) mussten sich im Doppel nach fünf Sätzen gegen Belgien geschlagen geben. (Quelle: imago/Panoramic)

Chance vertan: Alexander und Mischa Zverev (links) mussten sich im Doppel nach fünf Sätzen gegen Belgien geschlagen geben. (Quelle: imago/Panoramic)

Dem deutschen Davis-Cup-Team droht erneut der Gang in die Relegation um den Klassenerhalt in der Weltgruppe. Nach der Doppel-Niederlage der Brüder Alexander und Mischa Zverev liegt die Auswahl des Deutschen Tennis Bundes (DTB) in Frankfurt gegen Belgien mit 1:2 in Rückstand. Am Sonntag müssen die Gastgeber beide Einzel gewinnen, um ins Viertelfinale einzuziehen.

Die Zverevs unterlagen im ersten gemeinsamen Auftritt eines Brüderpaars im DTB-Team gegen Ruben Bemelmans und Joris De Loore nach 3:13 Stunden mit 3:6, 6:7 (4:7), 6:4, 6:4, 3:6.

Den Zverev-Brüdern stand die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben, immerhin könne man "die Leistungssteigerung mit in den Sonntag nehmen", sagte Mischa. Alexander ergänzte: "Die Belgier spielen häufiger zusammen, aber in den letzten Sätzen hat man gesehen, dass wir die besseren Spieler sind, aber es ist immer schwer ein 0:2 aufzuholen."

In den ersten Einzeln hatte Philipp Kohlschreiber gegen Steve Darcis nach fast vier Stunden im Tiebreak des fünften Satzes verloren, Alexander Zverev glich mit seinem ersten Davis-Cup-Sieg gegen den Weltranglisten-143. Arthur De Greef aus.

Gewaltiger Druck auf Alexander Zverev

Im dritten Einzel lastet damit gewaltiger Druck auf dem 19-jährigen Zverev, der im Spitzeneinzel Darcis fordert. Zum Abschluss hat Teamchef Michael Kohlmann dann Routinier Kohlschreiber nominiert. Allerdings ist es möglich, dass Melbourne-Viertelfinalist Mischa Zverev gegen De Greef oder Bemelmans zum Einsatz kommt.

Deutschland galt nach der Absage der belgischen Nummer eins David Goffin als klarer Favorit, zumal beide Zverevs und Kohlschreiber bei den Australian Open teilweise herausragende Leistungen gezeigt hatten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Rabattz - Jetzt 15% Rabatt sichern!
auf teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017