Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Davis Cup 2017: Deutschland gegen Belgien unter Druck

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Davis Cup 2017  

Deutschland unter Druck gegen Belgien

05.02.2017, 08:59 Uhr | dpa

Davis Cup 2017: Deutschland gegen Belgien unter Druck. Das deutsche Davis-Cup-Team muss beide Einzel gewinnen.

Das deutsche Davis-Cup-Team muss beide Einzel gewinnen. Foto: Arne Dedert. (Quelle: dpa)

Frankfurt/Main (dpa) - Die Ausgangslage vor dem Schlusstag des Erstrunden-Duells mit Belgien hatte sich das deutsche Davis-Cup-Team komplett anders vorgestellt.

Nach der Absage des belgischen Stars David Goffin war im Vorfeld der Partie eigentlich nur über die Höhe der Führung für die deutsche Tennis-Mannschaft diskutiert worden. Doch nach drei Begegnungen ist die Situation vollkommen anders. Deutschland liegt mit 1:2 zurück und muss deshalb am Sonntag ab 13.00 Uhr unbedingt beide Einzel gewinnen, um doch noch ins Viertelfinale einzuziehen.

Zum Auftakt des letzten Tages in Frankfurt am Main trifft Alexander Zverev im Spitzeneinzel auf Steve Darcis. Während die deutsche Nummer eins am Samstag im verlorenen Doppel mehr als drei Stunden auf dem Platz stand, konnte sich Darcis nach seinem Fünf-Satz-Sieg gegen Philipp Kohlschreiber am Freitag erholen. Der deutsche Teamchef Michael Kohlmann sieht darin aber kein Problem. "Alexander ist fit, das steckt er weg", sagte Kohlmann.

Auch sonst gibt sich der Teamchef zuversichtlich, dass der 19 Jahre alte Zverev dem Druck stand hält und für den Ausgleich sorgt. "Es wird ein komplett anderes Spiel als das zwischen Kohlschreiber und Darcis. Alexander spielt viel druckvoller und wird zu mehr schnellen Punkten kommen als Kohli."

Sollte Zverev auch sein zweites Einzel an diesem Wochenende gewinnen, würde die Entscheidung im letzten Spiel fallen. Nach aktuellem Stand trifft dort Kohlschreiber auf den Belgier Arthur de Greef. Änderungen sind jedoch jeweils bis kurz vor Spielbeginn möglich. Kohlmann geht aber davon aus, dass Kohlschreiber spielt. "Er hatte Krampfansätze in beiden Beinen nach dem Darcis-Spiel, die Pause am Samstag wird ihm aber gut getan haben." Mischa Zverev scheint nach seinem schwachen Auftritt im Doppel eher keine Option zu sein. Jan-Lennard Struff ist nach seinem Magen-Darm-Infekt noch nicht vollkommen fit.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Sichern Sie sich 20,- € Rabatt ab 60,- € Einkaufswert
nur für kurze Zeit bei TOM TAILOR
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017