Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Tennis: Aus für Kohlschreiber und Zverev-Brüder in Rotterdam

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tennis  

Aus für Kohlschreiber und Zverev-Brüder in Rotterdam

15.02.2017, 21:37 Uhr | dpa

Tennis: Aus für Kohlschreiber und Zverev-Brüder in Rotterdam. Für Philipp Kohlschreiber war im Achtelfinale von Rotterdam Schluss.

Für Philipp Kohlschreiber war im Achtelfinale von Rotterdam Schluss. Foto: Arne Dedert. (Quelle: dpa)

Rotterdam (dpa) - Deutschlands Tennis-Hoffnung Alexander Zverev ist beim ATP-Turnier in Rotterdam bereits in der ersten Runde ausgeschieden.

Drei Tage nach dem Gewinn seines zweiten ATP-Titels in Montpellier unterlag der 19-Jährige dem Österreicher Dominic Thiem mit 6:3, 3:6, 4:6. Auch sein Bruder Mischa Zverev scheiterte früh. Der 29-Jährige zeigte gegen den an Nummer fünf gesetzten Bulgaren Grigor Dimitrow zwar eine starke Leistung. Nach 1:54 Stunden musste sich der ältere der beiden Zverev-Brüder aber doch mit 7:6 (7:4), 2:6, 4:6 geschlagen geben.

Philipp Kohlschreiber verlor im Achtelfinale gegen den Slowaken Martin Klizan mit 7:6 (7:5), 4:6, 1:6. Der 33 Jahre alte Kohlschreiber, der zuletzt wegen Rückenproblemen hatte pausieren müssen, hatte die Partie eineinhalb Sätze lang im Griff. Nach dem verlorenen zweiten Durchgang war es mit der Gegenwehr des Augsburgers aber vorbei.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Apple Music jetzt 6 Monate kostenlos* dazubuchen
bei der Telekom.
Shopping
Trend Fresh Spirit: Shirts, Maxiröcke, Tops u.v.m.
jetzt entdecken bei BONITA
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017