Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Neuner Dritte beim Weltcup-Sprint in Oberhof

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Biathlon  

Neuner Dritte beim Weltcup-Sprint in Oberhof

05.01.2008, 14:37 Uhr | dpa

Magdalena Neuner (Foto: imago)Magdalena Neuner (Foto: imago) In einem stürmischen Rennen hat Magdalena Neuner zwar vier Scheiben verfehlt, beim Biathlon-Weltcupsprint in Oberhof dennoch den dritten Platz erkämpft. Exakt ein Jahr nach dem ersten Weltcupsieg ihrer Laufbahn fehlten der bayerischen Zöllnerin nach 7,5 Kilometer sowie 600 Zusatzmeter auf ihren Lieblingsstrecken nur 10,7 Sekunden auf die norwegische Tagessiegerin Tora Berger, die wie drei weitere Skijägerinnen alle zehn Scheiben traf. Zweite wurde vor 22.000 Zuschauern bei dichten Schneegestöber und unberechenbaren Windböen Swetlana Slepzowa. Mit zwei Schießfehlern hatte die Russin 5,5 Sekunden Rückstand auf Berger.

Weltcup in Oberhof Staffelsieg der deutschen Damen
Weltcup in Oberhof Herrenstaffel auf Rang drei


Greis mit bestem Saisonergebnis

Im Sprint der Männer schaffte der dreimalige Olympiasieger Michael Greis mit Platz vier sein bestes Saisonresultat. "Schade, dass ich im Stehendschießen einen Schuss verrissen habe. Sonst wäre das Podium möglich gewesen. Trotzdem war es ein gutes Rennen", sagte der Allgäuer. Dem fehlerfrei schießenden Polen Tomasz Sikora gelang bei aufziehendem Nebel der dritte Weltcupsieg seiner Laufbahn vor den beiden Norwegern Ole Einar Björndalen und Emil Hegle Svendsen. Pechvogel des Tages war der Oberhofer Alexander Wolf. An seiner Waffe riss das Tragegestell, so dass er das Gewehr wechseln musste. Allerdings waren an dem Reservegewehr die Trageriemen so eng eingestellt, dass er nicht mehr richtig laufen konnte und auf Rang 57 zurück fiel.



Für Neuner war auch der Sieg drin

Dass sie mit einer Strafrunde weniger sogar gewonnen hätte, war für Magdalena Neuner kein Thema. "Was wäre wenn, so denke ich nie. Zum Biathlon gehört nun mal das Schießen", beteuerte die 20 Jahre alte Sportlerin des Jahres, die nach einer Erkältung erst seit vier Tagen wieder im Training steht. Deshalb hatte Neuner auch ein paar Bedenken, ob sie ihr hohes Lauftempo bis zum Schluss durchhalten könne. "Als ich zum dritten Mal den Birxstieg hoch bin, musste ich husten. Trotzdem konnte ich auf den letzten Kilometern noch angreifen", erzählte die Wallgauerin nach der tollen Laufbestzeit - 26,1 Sekunden vor der finnischen Langlauf-Umsteigerin Kaisa Varis.

Weltcup Ergebnisse Biathlon Herren
Weltcup Ergebnisse Biathlon Damen

Bundestrainer nicht restlos zufrieden

Obwohl Neuner mit dem dritten Rang die Erfolgsserie der deutschen Skijägerinnen fortsetzte, die in diesem Winter nach jedem Rennen auf dem Siegertreppchen standen, war Bundestrainer Uwe Müssiggang nicht restlos zufrieden. "Wir haben bei den komplizierten Bedingungen, bei denen die Stärken der guten Schützen besonders zum tragen kommen, zu viele Fehler geschossen. Ein bisschen hat uns da auch das Glück gefehlt", sagte er und schwärmte von der Laufleistung seiner Musterschülerin: "Mit vier Strafrunden noch aufs Stockerl zu kommen, das kann derzeit außer Lena keine andere." Dabei ist die Bayerin nach eigener Einschätzung erst wieder bei 90 Prozent ihres Potenzials angelangt.

Glagow führt die Gesamtwertung an

Im Gesamtweltcup führt nach dem 24. Rang in der Tageswertung weiter Martina Glagow mit 281 Punkten vor der Französin Sandrine Bailly (273). Kati Wilhelm (248) verbesserte sich durch den fünften Platz auf Rang drei der Saisonwertung. Bei den Herren baute Björndalen seine Führung mit nunmehr 301 Zählern vor dem Russen Dmitri Jaroschenko (271) und Vincent Defrasne (Frankreich/184) weiter aus.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal