Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Henkel rückt Wilhelm auf die Pelle

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Biathlon - Weltcup  

Henkel rückt Wilhelm auf die Pelle

20.01.2008, 14:46 Uhr | dpa

Andrea Henkel feiert ihren zweiten Sieg in Serie (Foto: Reuters)Andrea Henkel feiert ihren zweiten Sieg in Serie (Foto: Reuters) Andrea Henkel hat im Südtiroler Antholz das letzte Biathlon-Weltcuprennen vor den in drei Wochen in Östersund beginnenden Weltmeisterschaften gewonnen. Die 30 Jahre alte Massenstart-Weltmeisterin siegte auf den 12,5 Kilometern mit nur einer Strafrunde und 16,1 Sekunden Vorsprung vor der Schwedin Anna Carin Olofsson. Kati Wilhelm als Dritte mit 28,8 Sekunden Rückstand und Magdalena Neuner, die als Vierte trotz sechs Strafrunden nur 48,8 Sekunden zurück lag, komplettierten das hervorragende Ergebnis der deutschen Frauen vor 17.000 Zuschauern.

Weltcup Ergebnisse Biathlon Herren
Weltcup Ergebnisse Biathlon Damen
Dopingvorwürfe ARD entschuldigt sich

Noch Reserven für die WM

"Da gibt es nichts auszusetzen, auch wenn wir durchaus noch Reserven haben", sagte Bundestrainer Uwe Müssiggang. Er zerstreute die Bedenken, dass seine Damen zu früh in WM-Form seien. "Wir haben nicht extra auf die Weltcups hin trainiert und jetzt noch ein paar Tage Zeit, um weiter an der Form zu feilen", erklärte er. Trotzdem sind die deutschen Skijägerinnen einsame Klasse: In der Weltcup-Gesamtwertung liegt Kati Wilhelm (468 Punkte) vor Andrea Henkel (456). Dritte ist Sandrine Bailly (440) vor Magdalena Neuner (423) und Martina Glagow (398).

Neuner mit bärenstarker Laufleistung

"Meine zwei Siege hier und der zweite Platz im Sprint waren super, die Form ist es noch nicht. Da gibt's noch Steigerungsmöglichkeiten", sagte Andrea Henkel, die Weltcup-Gesamtsiegerin des vergangenen Winters. Das trifft auch auf Kati Wilhelm zu, die nach zwei Fahrkarten beim Liegendschießen zwischenzeitlich auf Platz 26 zurückgefallen war. Ähnlich spektakulär musste sich Dreifach-Weltmeisterin Magdalena Neuner nach sogar sechs Strafrunden durch das Feld kämpfen. "Die Laufform stimmt. Jetzt muss ich endlich auch wieder treffen", sagte der bayerische Jung-Star der deutschen Damen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
MagentaMobil Start L bereits für 14,95 €* pro 4 Wochen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017