Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Doping-Rückfall bei Kaisa Varis

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Biathlon  

Doping-Rückfall bei Kaisa Varis

24.01.2008, 16:04 Uhr | dpa

Positiv getestet: Biathletin Kaisa Varis (Foto: imago)Positiv getestet: Biathletin Kaisa Varis (Foto: imago) Wie gewonnen, so zerronnen: Nur zwei Wochen nach ihrem ersten Weltcup-Sieg im Biathlon wurde die Finnin Kaisa Varis mit einer positiven A-Probe von ihrer Doping-Vergangenheit eingeholt. Der Test wurde unmittelbar nach dem Massenstartrennen beim Biathlon-Weltcup am 6. Januar in Oberhof von den Fahndern der Internationalen Biathlon-Union (IBU) vorgenommen und im IOC-Labor in Lausanne untersucht. Die Öffnung der B-Probe wurde von Varis bereits beantragt. Das Ergebnis soll am kommenden Donnerstag von der IBU veröffentlicht werden. Der finnische Biathlon-Verband hat die positive A-Probe mit einer Mitteilung auf seiner Internetseite bestätigt.

Weltcup Ergebnisse Biathlon Herren
Weltcup Ergebnisse Biathlon Damen

Varis droht eine lebenslange Sperre

"Der finnische Verband hat es öffentlich gemacht, daher können wir diese positive A-Probe bestätigen. Unsere Philosophie ist es aber, erst nach der B-Probe mit Namen an die Öffentlichkeit zu gehen", sagte IBU-Generalsekretär Michael Geistlinger. Daher nannte er auch nicht die Art der festgestellten Doping-Substanz. Geistlinger betonte jedoch, dass eine erneute Überführung der Wiederholungstäterin eine lebenslange Sperre zur Folge hätte.

Bitte um Vergebung für frühere Doping-Fehltritte

Die 32-jährige Varis, die am 11. Januar in Ruhpolding beim Biathlon-Sprint über 7,5 Kilometer mit fehlerfreiem Schießen die Russin Swetlana Slepzowa und die Schwedin Helena Jonsson auf die Plätze verwies, hatte noch unmittelbar nach dem Rennen in Bayern um Vergebung für ihre früheren Doping-Fehltritte gebeten: "Ich will nichts verleugnen, aber ich kann die Zeit nicht zurückdrehen und will nur über 2008 reden."

Nach EPO-Missbrauch zwei Jahre gesperrt

Sieben Jahre davor war die Skiläuferin in den Langlaufskandal bei der nordischen Ski-WM in Lahti verwickelt. Dort hatte sie Bronze im Einzelrennen über 15 Kilometer gewonnen. Der Sieg mit der finnischen Staffel wurde wieder aberkannt, da ihre Teamkollegin Virpi Kuitunen gedopt war. Bei der WM 2003 in Val di Fiemme wurden bei Varis auffällige Blutwerte festgestellt. Für das Einzel-Rennen wurde sie daher mit einer Schutzsperre belegt. Am Staffel-Rennen nahm sie dennoch teil und errang Silber. Doch auch diese Medaille wurde später aberkannt, da Varis ein EPO-Missbrauch nachgewiesen und sie daraufhin für zwei Jahre gesperrt wurde.

Pichler: "Da geht mir der Hut hoch"

Deswegen nominierte sie das finnische Olympische Komitee nicht für die Winterspiele 2006 in Turin. Daraufhin wechselte Varis zum Biathlon. "Kaisa hat eine großartige Biathlonleistung gebracht. Sie hat ihre Sperre abgesessen und ich hoffe, dass sie jetzt sauber ist und gelernt hat", sagte Olympiasiegerin Kati Wilhelm unmittelbar nach dem Rennen von Ruhpolding. Dagegen sagte der deutsche Trainer der schwedischen Biathleten, Wolfgang Pichler: "Wenn ich die Varis laufen seh, dann geht mir der Hut hoch."

IBU plant Regeländerung

Anders Besseberg, norwegischer Präsident der IBU, hatte mit dem Wechsel der dopingbelasteten Finnin ohnehin ein Problem: "So einen Fall hatten wir noch nie. Deshalb haben wir dafür auch noch keine Regel." Daher kündigte Besseberg noch in diesem Jahr eine Regeländerung an. Entsprechende Aufträge an den Rechtsausschuss sind gestellt, damit künftig keine dopingbelasteten Athleten aus anderen Fachverbänden in den Biathlon-Sport wechseln können.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal