Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Biathlon-WM: Damen-WM-Einzel wegen Sturm verschoben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Biathlon-WM  

Sturm: Damen-WM-Einzel verschoben

13.02.2008, 17:23 Uhr | dpa

Starker Sturm in Östersund stoppt die Wettkämpfe (Foto: dpa)Starker Sturm in Östersund stoppt die Wettkämpfe (Foto: dpa) Auf der Jagd nach ihrem dritten WM-Gold ist Deutschlands neue Biathlon-Königin Andrea Henkel von einem Sturm über Östersund zur sportlichen Untätigkeit verdammt worden. Das widrige Wetter sorgte zu Beginn der zweiten Halbzeit der Weltmeisterschaften in der mittelschwedischen Wintersportmetropole für die Absage des Einzel-Rennens der Damen. "Wir hatten Windgeschwindigkeiten bis zu 20 Meter pro Sekunde. Unter den Bedingungen wäre der Wettkampf unfair geworden", begründete der Technische Delegierte des Weltverbandes IBU und Jury-Vorsitzende Max Cobb aus den USA die erste Sturm-Absage in der WM-Geschichte.

Mixed-Staffel WM-Gold Nummer drei
Sprint Andrea Henkel wird Weltmeisterin
Verfolgung Zweiter WM-Titel für Andrea Henkel

Eine Entscheidung im Sinne des Sports

"Das wäre kein Biathlon gewesen, wenn gute Schützen am Stand stehen und keine Chance haben zu treffen. Wir haben ein Zeichen gesetzt", begrüßte Damen-Bundestrainer Uwe Müssiggang die Entscheidung im Sinne des Sports. Das 15-Kilometer-Rennen mit Andrea Henkel, Kati Wilhelm, Martina Glagow und Simone Denkinger soll nun am Donnerstag (ab 13.50 Uhr im T-Online Live-Ticker) vor dem fünf Kilometer längerenHerren-Rennen (ab 17 Uhr im T-Online Live-Ticker) nachgeholt werden. Dafür wurden Daniel Graf, Michael Greis, Michael Rösch und Alexander Wolf von Bundestrainer Frank Ullrich nominiert.

Deutschland vorne Der Medaillenspiegel der Biathlon-WM
Zum Durchklicken Das deutsche Frauen-Team bei der WM
Zum Durchklicken Die deutsche Herren-Team bei der WM



Wetterprognosen bleiben schlecht

"Angesichts des harten Programms ist es eine gute Entscheidung, dass der Freitag ein Ruhetag bleibt", sagte Rösch. Am Samstag steht für die Männer die Staffel und am Sonntag der Massenstart auf dem Programm. Die Frauen müssen in der Königsdisziplin am Samstag ran. Die WM endet dann am Sonntag mit der Damen-Staffel. Allerdings sind die Wetterprognosen für die nächsten beiden Tage keinesfalls besser. Der Donnerstag soll stürmisch bleiben, für Freitag sind Temperaturen unter 15 Grad Minus vorhergesagt.

WM-Statistik Die erfolgreichsten Biathleten der WM-Geschichte
WM-Disziplinen Die Wettbewerbe von Östersund
WM-Zeitplan Die WM-Termine von Östersund

Auch der schwedische König wird vom Sturm ausgebremst

Selbst Schwedens König durfte sich am Sturm-Tag nicht als Biathlet versuchen. Anstatt mit Wolfgang Pichler, dem aus Ruhpolding stammenden Auswahltrainer der "Tre Kronors", eine lockere Runde in den WM-Loipen zu drehen und sich auch mit dem Gewehr zu versuchen, beschränkte sich der Besuch des 61 Jahre alten Carl XVI. Gustaf auf einen Kurzbesuch im Stadion. "Schade, ich hatte mich so auf das Laufen mit dem König gefreut", sagte Pichler, der seit 13 Jahren in schwedischen Diensten steht. "Der geplante Lauf in sehr moderatem Tempo wäre ein Höhepunkt in meinem Leben geworden", meinte der Bayer. Dafür kam der König ins schwedische Mannschaftshotel zum Essen.

Männer sind im Soll

Nach dem personellen Aderlass mit den Rücktritten der beiden Erfolgsgaranten Sven Fischer und Ricco Gross haben die deutschen Biathlon-Männer bei den Weltmeisterschaften in Östersund schon zur Halbzeit ihr selbst gestecktes Medaillenziel erreicht. Beim überlegenen Titelgewinn der Mixed-Staffel steuerten Michael Greis und Andreas Birnbacher ihren goldenen Anteil bei. Alexander Wolf war zuvor überraschend Dritter im Verfolgungsrennen geworden.

Initialzündung durch Wolfs Bronzemedaille

"Die Bronzemedaille war die erhoffte Initialzündung. Die Mixed-Staffel hat das Selbstbewusstsein weiter gestärkt. Jetzt wollen wir in den nächsten drei Rennen auch um Medaillen kämpfen", sagte Bundestrainer Frank Ullrich. Der dreimalige Olympiasieger Michael Greis steht nach seiner überstandenen Erkältung und dem Warmlaufen in der Mixed-Staffel vor seinem ersten Einzelrennen in Östersund. "Bei der Staffel habe ich noch ein bisserl schwer ins Rennen gefunden, doch es war genau die richtige Vorbelastung, eine optimale Vorbereitung für den Zwanziger", sagte der Turin-Held.

Weltcup Ergebnisse Biathlon Herren
Weltcup Ergebnisse Biathlon Damen


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal