Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Magdalena Neuner verschießt den Sieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Biathlon Damen  

Magdalena Neuner verschießt den Sieg

08.03.2008, 15:07 Uhr | dpa

Kathrin Hitzer feiert den ersten Sieg ihrer Karriere (Foto: imago)Kathrin Hitzer feiert den ersten Sieg ihrer Karriere (Foto: imago) Als Sprint-Siegerin Magdalena Neuner schwächelte, sprang ihre Zimmer-Kollegin Katrin Hitzer in die Bresche. Die 21-jährige hat im sibirischen Chanty Mansijsk beim Verfolgungsrennen über zehn Kilometer ihren ersten Weltcupsieg mit einem langen Kuss auf ihre Ski gefeiert und Bundestrainer Uwe Müssiggang zu einem überschwänglichen Lob mit viel Vorschusslorbeer verleitet. "Heute hat Katrin das gezeigt, was sie kann. Ich habe es nach ihren Trainingsleistungen schon lange erwartet. Es wird nicht ihr letzter Sieg bleiben", sagte Müssiggang, der auch über den dritten Rang von Andrea Henkel hinter Weltcup-Spitzenreiterin Sandrine Bailly jubelte.

Sprint Neuner erneut ganz vorne

Hitzer lässt Bailly stehen

In den relativ leichten sibirischen Loipen überholte Hitzer 1,8 Kilometer vor dem Ziel die Französin, die nach dem vierten Schießen die Führung von Magdalena Neuner (Wallgau) übernommen hatte. Neuner verfehlte nach makellosem Liegendschießen im Stehendanschlag sieben der zehn Scheiben und fiel auf den fünften Platz zurück.

Weltcup Ergebnisse Biathlon Herren
Weltcup Ergebnisse Biathlon Damen

"Nicht damit gerechnet"

"Ich bin überglücklich. Ich habe so lange auf einen Podestplatz gehofft. Doch gerade heute hatte ich damit nicht gerechnet, denn ich fühlte mich müde und lasch", sagte Hitzer. "Das Erfolgsrezept war wohl, dass ich es übers Schießen machen wollte - und das hat mit nur einer Strafrunde prima geklappt", schätzte sie ein. Die Skijägerin von der Schwäbischen Alb hatte 500 Meter vor dem Ziel fünf Sekunden Vorsprung und lies sich auch von der mit der "zweiten Luft" nochmals angreifenden Bailly nicht beirren. "Mein Motto war schon immer: Schaue nie nach hinten, sondern immer nach vorn. Das war heute goldrichtig", sagte die Bundeswehr-Sportsoldatin.

Großartige Mannschaftskleistung

Das erstklassige Mannschaftsergebnis der deutschen Frauen hinter Hitzer, Henkel und Neuner komplettierten Kati Wilhelm auf dem achten Platz und Martina Glagow, die als einzige Skijägerin ohne Strafrunde über den Kurs kam, als Neunte. Im Weltcup führt Bailly vor den letzten vier Rennen mit 730 Punkten vor Henkel (707), Neuner (695), Wilhelm (620) und Glagow (572).

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal