Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Biathlon: Ukrainischer Überraschungssieg auf Schalke

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Biathlon - World Team Challenge  

Ukrainischer Überraschungssieg auf Schalke

27.12.2008, 21:17 Uhr | sid

Nicht erfolgreich auf Schalke: Greis (r.) und Wilhelm (Foto: dpa)Nicht erfolgreich auf Schalke: Greis (r.) und Wilhelm (Foto: dpa) Das ukrainische Biathlon-Paar Oxana Chwostenko/Andrej Derysemlja hat die 7. Auflage der World Team Challenge in Gelsenkirchen gewonnen. Vor 51.000 Zuschauern in der ausverkauften Veltins-Arena des Bundesligisten FC Schalke 04 beherrschte das ukrainische Team den Mixed-Wettbewerb und sicherte sich ein Preisgeld in Höhe von 24.000 Euro.

Auf Platz zwei kam Martina Beck mit ihrem österreichischen Partner Christoph Sumann. Dritter bei der mit insgesamt 116.000 Euro dotierten Show-Veranstaltung wurden die Vorjahressieger Ekaterina Iourieva/Dmitri Iarochenko (Russland).

Weltcup Ergebnisse Biathlon Herren
Weltcup Ergebnisse Biathlon Damen

Zweitplatzierte Beck von der Stimmung begeistert

"Die Atmosphäre war wieder mal gigantisch, über den zweiten Platz freue ich mich sehr", sagte Beck, die bei der Auftaktveranstaltung 2002 für den bisher einzigen deutschen Sieg gesorgt hatte. "Die Ukrainer waren unschlagbar und haben sich den Triumph verdient", sagte Sumann.

Foto-Show Das deutsche Biathlon-Team
Ehrung Magdalena Neuner Biathletin des Jahres

Spannendes Finish

Die insgesamt zehn Paare mussten sich bei dem mit insgesamt 116.000 Euro dotierten Event auf insgesamt 18 Runden über jeweils 1264 Meter beweisen. Nach einem Massenstart hatten sich Chwostenko und Derysemlja zur Pause mit einem geringen Vorsprung von 0,5 Sekunden auf Beck und Sumann die Führung erarbeitet. Der zweite Durchgang wurde als Verfolgungsrennen gestartet. Die schusssicheren Ukrainer bauten ihren Vorsprung in einem spannenden Finish aus und überquerten gemeinsam die Ziellinie. Weltcup-Punkte wurden in Gelsenkirchen nicht vergeben.

Greis und Hitzer auf Rang sieben

Das Publikum sorgte mit dem Startschuss für eine prächtige Stimmung in der Arena. "Wenn du durch den Tunnel kommst und die Zuschauer zum ersten Mal richtig wahrnimmst, ist das ein echter Wahnsinn und spornt enorm an", sagte Olympiasieger Michael Greis, der mit seiner Partnerin Kathrin Hitzer den siebten Platz erreichte.

Björndalen nicht am Start


Für Greis stand nicht nur der Spaß am Spektakel im Vordergrund: "Der Biathlon auf Schalke passt einfach perfekt in meine Vorbereitung für den Weltcup in Oberhof Anfang Januar." Ausnahme-Biathlet Ole Einer Björndalen aus Norwegen, der den Wettbewerb mit unterschiedlichen Partnerinnen schon viermal gewonnen hatte, verzichtete wegen Trainingsrückstands auf eine Teilnahme.

Raten Sie mit! Das Wintersport-Quiz
Foto-Show Unsere Wintersportlerinnen von ihrer schönsten Seite

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal