Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Morddrohungen gegen Schwedens Biathleten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Biathlon  

Morddrohungen gegen Schwedens Biathleten

16.02.2009, 10:00 Uhr | t-online.de, sid, dpa

Schwedens Mathias Nielsson (Foto: imago)Schwedens Mathias Nielsson (Foto: imago) Schwedens Biathleten fürchten beim Weltcup-Finale in Sibirien um ihr Leben. Wegen ihres konsequenten Auftretens gegen Doping erhalten Mathias Nielsson und Björn Ferry seit geraumer Zeit Morddrohungen per E-Mail aus Russland.

Das berichtete der schwedische Cheftrainer Wolfgang Pichler während der Mannschaftsführersitzung bei den Biathlon-Weltmeisterschaften im koreanischen Pyeongchang. Er stellte den Antrag, dass die Internationale Biathlon-Union (IBU) bei der russischen Regierung Sicherheitsgarantien für die Schweden zum Saisonabschluss beim Weltcup in Chanty Mansijsk erwirkt. "Unsere Sportler haben Angst", sagte Pichler.

Verfolgung der Herren Björndalen nach langem Hickhack Weltmeister
Verfolgung der Damen Kati Wilhelm holt Silber
Interview Wilhelm: "Medaillen waren extrem wichtig für mich"
Andrea Henkel Wegen Sicherheitsverstoßes disqualifiziert

Genereller Boykott des Weltcup-Finales im Gespräch

Er selbst sei am Sonntag von einem russischen Funktionär handgreiflich angegangen worden. "Wir müssen um unser Leben fürchten", schätzte er die Situation ein und appellierte an die IBU, für Sicherheit zu sorgen. "Sonst können wird nicht nach Russland fliegen und dort starten. Das möchten wir, denn wir haben ja im Gesamtweltcup einige aussichtsreiche Athleten. Doch Sicherheit geht vor", sagte Pichler und fügte hinzu: "Die Russen wollen schließlich die Olympischen Spiele 2014 ausrichten. Die müssen für unsere Sicherheit garantieren." Die Schweden hatten zuvor im Zusammenhang mit den drei Doping-Fällen bei russischen Biathleten auch einen generellen Boykott des Weltcup-Finales ins Gespräch gebracht.

Termine und Ergebnisse Der Zeitplan der Biathlon-WM 2009
Ergebnisse Der Medaillenspiegel der Biathlon-WM
Grafik Die Biathlon-WM in Pyeongchang im Überblick

"Wir nehmen das sehr ernst"

IBU-Präsident Anders Besseberg bedauerte die Drohungen und versprach, dass sich der IBU-Vorstand auf seiner Sitzung am Freitag mit der Problematik befassen werde. "Wir nehmen das sehr ernst", sagte der Norweger.

WM-Kader Das deutsche Herren-Team bei der Biathlon-WM
WM-Kader Das deutsche Damen-Team bei der Biathlon-WM
WM-Disziplinen Die Wettbewerbe bei der Biathlon-WM im Überblick

Champions Die erfolgreichsten Biathleten bei Weltmeisterschaften
Foto-Show Unsere Wintersportlerinnen von ihrer schönsten Seite

Raten Sie mit! Das Wintersport-Quiz

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Hübsche Schwedin verdreht den Männern den Kopf

Die schöne Pilotin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal