Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Biathlon-WM: Lange Gesichter bei DSV-Fahrerinnen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Biathlon-WM  

Lange Gesichter bei Kati Wilhelm und Co.

22.02.2009, 10:20 Uhr

Kati Wilhelm: Keine Chance beim Massenstart (Foto: imago)Kati Wilhelm: Keine Chance beim Massenstart (Foto: imago) Bei völliger Windstille haben die deutschen Biathletinnen in ihrem letzten WM-Rennen insgesamt 24 Scheiben und damit im Massenstart erstmals seit drei Jahren die Medaillen verfehlt. Bestplatzierte der fünf deutschen Starterinnen über 12,5 Kilometer war im südkoreanischen Pyeongchang die lange führende Andrea Henkel auf Rang fünf. Für Kati Wilhelm wurde der Massenstart zum Fiasko: Nach einem Sturz vor dem ersten Schießen wurde sie am Ende Letzte.

Den Titel holte sich mit nur zwei Schießfehlern Staffel-Weltmeisterin Olga Saizewa aus Russland. Platz zwei sicherte mit 7,5 Sekunden Rückstand die gebürtige Russin Anastasia Kuzmina für die Slowakei. Bronze ging mit 12,2 Sekunden Rückstand an die Schwedin Helena Jonsson, die alle mit nur zwei Strafrunden über den Kurs kamen.

Ergebnisse Massenstart der Damen

Termine und Ergebnisse Der Zeitplan der Biathlon-WM 2009
Ergebnisse Der Medaillenspiegel der Biathlon-WM

Wilhelm: Sturz und sieben Fahrkarten

Henkel führte nach zwei fehlerfreien Liegendschießen, gab dann aber stehend mit insgesamt vier Strafrunden die greifbar nahe Medaille aus der Hand. Magdalena Neuner wurde mit fünf Strafrunden Siebte, Martina Beck traf drei Scheiben nicht und landete auf Rang elf. Einen Platz dahinter kam nach fünf Fahrkarten Simone Hauswald ins Ziel. Für die zweimalige Weltmeisterin Kati Wilhelm reichte es nach sieben verfehlten Scheiben nur zum 30. und letzten Platz. Sie konnte aber ihr Gelbes Trikot als Führende im Gesamtweltcup verteidigen.

Doping Athleten fordern härtere Sanktionen

WM-Kader Das deutsche Herren-Team bei der Biathlon-WM
WM-Kader Das deutsche Damen-Team bei der Biathlon-WM

Raten Sie mit! Das Wintersport-Quiz

Bundestrainer Müssiggang: "Wird sind enttäuscht"

"Beim letzten Stehendschießen wollte sie alle zu viel, waren unsicher im Anschlag. Das war eine Katastrophe. Da braucht man nicht drumrum zu reden: Wir sind enttäuscht", sagte Bundestrainer Uwe Müssiggang.

Grafik Die Biathlon-WM in Pyeongchang im Überblick

WM-Disziplinen Die Wettbewerbe bei der Biathlon-WM im Überblick
Champions Die erfolgreichsten Biathleten bei Weltmeisterschaften
Foto-Show Unsere Wintersportlerinnen von ihrer schönsten Seite

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal