Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Neuner schrammt in Whistler nur knapp am Sieg vorbei

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Biathlon  

Neuner schrammt in Whistler nur knapp am Sieg vorbei

13.03.2009, 20:12 Uhr

Magdalena Neuner am Schießstand (Foto: imago)Magdalena Neuner am Schießstand (Foto: imago) Eine Skilänge hat Magdalena Neuner zum vierten Saisonsieg im Biathlon-Weltcup gefehlt. Die 22 Jahre alte sechsmalige Weltmeisterin verfehlte im Sprintrennen beim Olympia-Test im kanadischen Whistler eine Scheibe und hatte im Ziel nach 7,5 Kilometer winzige 0,7 Sekunden Rückstand auf die makellos schießende schwedische Tagessiegerin Helena Jonsson.

Dritte wurde mit 1,6 Sekunden Rückstand die Russin Olga Saizewa. Verliererin des Tages war trotz ihres guten achten Platzes Sprint-Weltmeisterin Kati Wilhelm. Sie musste sowohl das Gelbe Trikot an Jonsson als auch die Führung im Disziplin-Weltcup an Neuner abgeben.

Weltcup Ergebnisse Biathlon Damen
Einzel der Damen Simone Hauswald holt zweiten Weltcup-Tagessieg
Einzel der Herren Greis gewinnt kleine Weltcup-Kugel

Henkel schießt fehlerfrei

Verfolgungs-Weltmeisterin Jonsson benötigte bei Temperaturen knapp unter dem Gefrierpunkt auf den schnellen Loipen 19:43,6 Minuten. Nur 4,6 Sekunden zurück lag auf dem fünften Platz die ebenfalls fehlerfrei schießende Andrea Henkel als zweitbeste deutsche Skijägerin. Mit 23 Sekunden Rückstand - das ist exakt die Zeit für ihre eine Strafrunde - wurde Kati Wilhelm Achte.

Olympia 2010 Alle Wettkämpfe und Termine im Olympia-Zeitplan

Raten Sie mit! Das Wintersport-Quiz

Neuner erneut Laufschnellste

Neuner strahlte trotz der knappen Niederlage. "Das Ergebnis zeigt, wie eng es auch bei uns Frauen zugeht. Sicher sind sieben Zehntelsekunden wenig, doch ich muss mir keinen Vorwurf machen. Ich habe läuferisch alles gegeben und wäre wohl auch nicht schneller gewesen, wenn ich nach Helena gelaufen wäre und ihre Zeit gehört hätte", sagte Neuner, die auf den Olympia-Loipen von 2010 wie schon vor zwei Tagen im Einzelrennen über 15 Kilometer erneut Laufschnellste des gesamten Feldes war.

"Ein Fehler kann immer passieren"

Auch dem einen Fehlschuss trauerte die Ausnahmeläuferin nicht nach. "Ein Fehler kann immer passieren. Das ist okay", bemerkte sie zu ihrer prima Form nach der WM. "Ich konnte mich zwei Wochen zu Hause ganz in Ruhe erholen und Energie tanken."

Henkel hadert ein wenig

Dagegen haderte Andrea Henkel etwas mit ihrer Position bei der letzten Abfahrt ins Stadion. "Da musste ich auf die Außenbahn, habe bestimmt ein, zwei Sekunden verloren. Das war schade, doch ich mache niemanden einen Vorwurf. Irgendwo muss ja jeder fahren", sagte die Thüringerin nach ihrem dritten fünften Weltcup-Platz hintereinander.

Fehlschuss kostet Wilhelm die Weltcup-Gesamtführung

Kati Wilhelm hingegen ärgerte sich über die Fahrkarte beim letzten Stehendschuss in ihrem Schokoladenanschlag. "Ich war mir nicht sicher, ob ich auf der Scheibe stehe und habe mich nicht getraut, den Finger krumm zu machen. Als ich dann abdrückte, war es zu spät", erklärte sie die Strafrunde. "Ein Fehler beim letzten Schuss tut immer weh, heute war er aber besonders ärgerlich", gab Wilhelm zu. Als Viertschnellste war sie in der Loipe extrem schnell. Doch der Fehler kostete sie nicht nur den Platz auf dem Siegertreppchen, sondern auch die Führungen im Gesamt- und Disziplin-Weltcup.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal