Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Biathlon: Podestplatz für junges DSV-Team

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Biathlon  

Podestplatz für junges deutsches Team

15.03.2009, 20:30 Uhr | sid, dpa

Michael Rösch am Schießstand (Foto: imago)Michael Rösch am Schießstand (Foto: imago) Die junge deutsche Biathlon-Staffel hat zum Abschluss des Olympia-Tests im kanadischen Whistler überraschend den dritten Platz belegt. Junioren-Weltmeister Simon Schempp, Daniel Böhm, Arnd Peiffer sowie Michael Rösch mussten nach 4 x 7,5 Kilometer nur dem schwedischen Quartett und Frankreich den Vortritt lassen. Den Staffel-Weltcup gewann Österreich, das nur den 5. Platz belegte.

Die Leistung des deutschen Quartetts entlockte Bundestrainer Frank Ullrich Superlative. "Fantastisch, grandios, wie die Truppe mit einem Durchschnittsalter von nur 22 Jahren gekämpft und für Spannung pur gesorgt hat. Ein Riesenkompliment für die Superleistung", jubelte er.

Damen-Staffel Deutsches Team triumphiert

Weltcup Ergebnisse Biathlon Herren
Weltcup Ergebnisse Biathlon Damen

0,7 Sekunden Neuner verpasst Sieg ganz knapp

Deutsche holen Runde für Runde auf

Im Ziel lag die deutsche Staffel 16,4 Sekunden hinter Sieger Schweden und nur 6,3 Sekunden hinter den zweitplatzierten Franzosen. Schempp begann als Startläufer nervös und benötigte im ersten Schießen gleich zwei Nachlader. "Es ging mit den Nachladern etwas ärgerlich los, aber ich bin zufrieden. Es war eine Auszeichnung, in der Weltcup-Staffel zu laufen", sagte Schempp. Böhm ging 56,3 Sekunden hinter den führenden Norwegern als Neunter in die Loipe und machte trotz drei Nachladern beim Stehendschießen durch die Laufbestzeit in seiner Gruppe Boden gut.

Einzel der Damen Simone Hauswald holt zweiten Weltcup-Tagessieg
Einzel der Herren Greis gewinnt kleine Weltcup-Kugel

Rösch sogar mit Siegchance

Böhm schickte Peiffer mit 42,6 Sekunden Rückstand auf Norwegen als Dritter in die Loipe. Der 21-Jährige schob sich auf Platz zwei und verkürzte den Abstand auf die Nord-Europäer auf 16,4 Sekunden. Auf der Schlussrunde kämpfte sich Rösch durch ein fehlerfreies Schießen an die Norweger heran, auch Frankreich und Schweden schafften den Anschluss. Rösch verschoss durch zwei Fehler im letzten Schießen alle Siegchancen, Frankreich übernahm die Führung vor Schweden, während der Norweger Alexander Os sogar in die Strafrunde musste. Am Ende triumphierte Schwedens starker Schlussläufer Carl-Johan Bergman.

Olympia 2010 Alle Wettkämpfe und Termine im Olympia-Zeitplan

Raten Sie mit! Das Wintersport-Quiz

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Blätter und Äste als Nahrung 
Unfassbar, wovon sich dieser Mann ernährt

Der Pakistaner Mehmood Butt ernährt sich ausschließlich von Blättern und Ästen. Trotz einseitiger Ernährung war der 50-Jährige noch nie krank. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de Shopping

Shopping
Sparen Sie 20% auf Shirts in der exklusiven Sonderaktion!

Entdecken Sie unsere verspielte, feminine Mode für Sie. zum Liberty Woman-Shop

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal