Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Biathlon: Erneut keine Top-Platzierung der deutschen Damen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wintersport - Biathlon  

Erneut keine Top-Platzierung der deutschen Damen

17.12.2009, 13:51 Uhr | dpa

Andrea Henkel belegte in Pokljuka Platz fünf. (Foto: imago)Andrea Henkel belegte in Pokljuka Platz fünf. (Foto: imago) Die erfolgsverwöhnten deutschen Biathletinnen laufen ihrer Form im Olympia-Winter weiter hinterher und müssen auch nach dem fünften Einzelrennen der Saison auf den ersten Podestplatz warten. Als beste Deutsche belegte Andrea Henkel beim dritten Weltcup im slowenischen Pokljuka im Einzelrennen über 15 Kilometer den fünften Platz. Ansonsten schaffte es keine DSV-Athletin unter die Top Ten.

Magdalena Neuner verpasste auf Rang 18 erneut die Olympia-Norm. Den Sieg sicherte sich zum dritten Mal in dieser Saison Helena Jonsson (43:04,1) vor Anna Carin Olofsson-Zidek (beide Schweden/+ 22,6).

Ergebnisse Biathlon-Weltcup, Herren
Ergebnisse Biathlon-Weltcup, Damen
t-online.de Shop Alles rund um das Thema Sport

#

Enttäuscht aber nicht ratlos

Bundestrainer Uwe Müssiggang war dementsprechend nicht zufrieden. "Ratlos bin ich nicht, enttäuscht aber schon, weil wir uns hier wieder sehr viel vorgenommen hatten", sagte Müssiggang. Doch wie schon bei den ersten beiden Weltcups konnten die deutschen Frauen die guten Trainingsleistungen nicht auf den Wettkampf übertragen. "Das ist ärgerlich, weil wieder mehr drin war", sagte der Bundestrainer.

Neuner: "Muss locker bleiben"

Neuner zeigte sich bei ihrem dritten Start in diesem Winter nach grippalem Infekt zwar läuferisch verbessert, patzte aber beim ersten Stehend-Schießen gleich dreimal und muss damit weiter auf ihr Ticket nach Vancouver warten. "Ich wollte es vielleicht zu sehr mit der Brechstange", sagte die 22-Jährige selbstkritisch. "Natürlich wäre es schön, wenn ich die Norm bis zur Weihnachtspause noch erfüllen würde, aber ich muss locker bleiben", meinte die sechsfache Weltmeisterin.

Wilhlem mit Schwächen beim Schießen

Auch die übrigen DSV-Athletinnen konnten mit ihren Leistungen nicht zufrieden sein. Kati Wilhelm belegte nach drei Schießfehlern Rang 26 direkt vor Simone Hauswald. "Meine Finger waren beim ersten Schießen eisig, da habe ich nichts gespürt. Am Ende habe ich ein paar Körner für die beiden Rennen am Samstag und Sonntag gespart", sagte Wilhelm.

Bundestrainer: "Ruhe bewahren"

Die beste Leistung am Schießstand zeigte Kathrin Hitzer. Nach ihrer langwierigen Fußverletzung kam die 23-Jährige trotz nur eines Schießfehlers am Ende aber nur auf Platz 32. Julian Döll wurde 34., Tina Bachmann belegte Rang 47. Müssiggang versuchte seine Schützlinge nach dem Rennen starkzureden. "Wir müssen die Ruhe bewahren und uns an dem festhalten, was gut geklappt hat", erklärte der Bundestrainer.

Zeitplan Biathlon-Weltcup 2009/2010 - alle Termine

Foto-Show Unsere Wintersportlerinnen von ihrer schönsten Seite
Wintersport Alle Weltcup-Termine und Ergebnisse

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal