Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Biathlon: Deutsches Trio um Neuner fährt in die Top Ten Pokljukas

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Biathlon  

Olympia-Norm und erster Podestplatz für Neuner

19.12.2009, 11:59 Uhr | dpa

Magdalena Neuner hat gut lachen: Sie fährt aufs Stockerl in Pokljuka. (Foto: imago)Magdalena Neuner hat gut lachen: Sie fährt aufs Stockerl in Pokljuka. (Foto: imago) Die deutschen Skijägerinnen haben es noch nicht verlernt: Magdalena Neuner erkämpfte für die zuletzt weit unter ihren Möglichkeiten gebliebenen Biathletinnen den ersten Einzel-Podestplatz der Saison. Die sechsmalige Weltmeisterin brachte sich als Dritte in eine glänzende Ausgangsposition für das Verfolgungsrennen am Sonntag (11.45 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de).

"Jetzt ist alles drin", kündigte sie nach dem Sprintrennen in Pokljuka an. Die dreimalige Olympiasiegerin Kati Wilhelm als Fünfte und Simone Hauswald als Siebte vervollständigten das hervorragende Team-Resultat. "Wir sind froh über das gute mannschaftliche Ergebnis. Der Podestplatz war wichtig", sagte Bundestrainer Uwe Müssiggang.

Pokljuka Wieder keine deutsche Topleistung
Ergebnisse Biathlon-Weltcup, Damen
t-online.de Shop Alles rund um das Thema Sport

#

Neuner überglücklich: "Ein super Tag für mich"

Nach zwei Strafrunden hinter der fehlerfrei schießenden Russin Swetlana Slepzowa und deren mit einem Fehler belasteten Teamkollegin Anna Bogali-Titowez war Magdalena Neuner mit ihrer Leistung nach den 7,5 Kilometern hochzufrieden. "Ich habe die Olympianorm geschafft und das Podium - ein super Tag für mich", sagte die 22-Jährige.

Video: Neuner über Olympia, Stricken und ihre Lieblingsmusik

Ergebnisse Biathlon-Weltcup, Herren

Zeitplan Biathlon-Weltcup 2009/2010 - alle Termine

Schneetreiben und eisige Kälte in Slowenien

"Liegend hätte es besser sein können, stehend bin ich zufrieden. Darauf kann ich aufbauen", sagte sie. Nach einem schweren Rennen bei Schneefall und eisiger Kälte hatte Magdalena Neuner 62,6 Sekunden Rückstand auf Slepzowa. "Die Kraft ist wieder da", meinte sie. Beim Weltcup-Auftakt in Östersund hatte der Star krank aussetzen müssen, zuletzt in Hochfilzen war sie noch nicht richtig in Form gewesen.

Foto-Show Unsere Wintersportlerinnen von ihrer schönsten Seite
Wintersport Alle Weltcup-Termine und Ergebnisse

Wilhelm zufrieden - Hauswald ärgert sich

Auch Kati Wilhelm hatte sich im Schneegestöber durchgekämpft, nur einen Fehler geschossen. "Ich bin zufrieden", sagte sie und freute sich über den Aufwärtstrend. "Für die Leute drumherum ist es wichtiger als für uns. Wir konnten unsere Leistung einschätzen. Sicherlich können wir jetzt alle beruhigter sein, weil wir nicht mehr die vielen Fragen beantworten müssen." Eine noch bessere Platzierung vergab Simone Hauswald am Schießstand. Zweimal zielte sie beim letzten letzten Auftritt daneben. "Ich ärgere mich über mein Stehendschießen. Das darf nicht sein", sagte sie.

Zu kalt für Bachmann: "Null Gefühl in den Fingern"

Eine kalte Dusche gab es für Tina Bachmann (42. Platz/5 Schießfehler), Andrea Henkel (43./4), Juliane Döll (45./1) und Sabrina Buchholz (71./3). "Ich bin nicht so kältebeständig. Das habe ich am Schießstand gemerkt", sagte die sechsmalige Weltmeisterin Andrea Henkel. "Minus zwölf Grad sind nicht so mein Fall. Ich hatte kalte Hände beim Liegendschießen, null Gefühl in den Fingern."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal