Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Biathlon: Die überragenden Norweger gewinnen auch die Staffel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Norwegen in der Staffel vorn - Deutsche Vierte

20.01.2011, 12:49 Uhr | dpa, sid, sid, dpa

Biathlon: Die überragenden Norweger gewinnen auch die Staffel. Tarjei Boe feiert mit der norwegischen Staffel seinen dritten Sieg des Wochenendes. (Foto: dpa)

Tarjei Boe feiert mit der norwegischen Staffel seinen dritten Sieg des Wochenendes. (Foto: dpa)

Die deutsche Biathlon-Staffel der Herren ist im ersten Rennen der neuen Weltcup-Saison als Vierter knapp an einem Podestplatz vorbeigelaufen. In der Besetzung Christoph Stephan, Simon Schempp, Arnd Peiffer und Michael Greis hatte das deutsche Quartett über die 4x7,5 Kilometer allerdings großen Rückstand auf den überlegenen Sieger Norwegen.

Der überragende Schlussläufer Michael Greis musste sich im Spurt um Platz drei dem Franzosen Martin Fourcade um 1,7 Sekunden geschlagen geben. Vor dem letzten Wechsel hatte das Quartett nur auf Platz sechs gelegen. Zweiter wurde Österreich vor Frankreich. Norwegens Männer haben damit die ersten sechs Weltcup-Rennen in diesem Winter gewonnen.

Probleme bei Simon Schempp

"Es wäre noch mehr drin gewesen, aber ich war beim Schießen ein bisschen zu aggressiv. Dennoch sind wir noch einmal mit einem blauen Auge davongekommen", sagte Greis, der im dichten Schneetreiben zudem über schlechte Ski klagte. Startläufer Christoph Stephan hatte noch als Zweiter auf Simon Schempp übergeben, doch der 22-Jährige musste am Schießstand sechsmal nachladen, lief unerklärlich schwach und fiel auf Rang zehn zurück.

"Wir wissen nicht, was los ist. Simon fühlt sich nicht krank, aber er ist extrem kaputt", sagte Mannschaftsarzt Bernd Wohlfahrt. Er habe Schempp für Anfang der Woche in seine Münchner Klinik bestellt. Peiffer benötigte drei Nachlader und verlor auf Norwegen eine weitere Minute, verkürzte aber den Abstand auf Platz drei. Schlussläufer Greis riskierte am Schießstand mit zwei Schnellfeuer-Einlagen alles und sicherte dem deutschen Team trotz vier Nachladern noch Platz vier.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal