Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Deutsche Biathletinnen feiern Dreifachsieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Henkel profitiert von Neuners Nervenschwäche

14.02.2011, 16:04 Uhr | dpa, sid, dpa, sid

Deutsche Biathletinnen feiern Dreifachsieg. Miriam Gössner, Andrea Henkel und Magdalena Neuner freuen sich über den Dreifach-Erfolg in Fort Kent. (Foto: dpa)

Miriam Gössner, Andrea Henkel und Magdalena Neuner freuen sich über den Dreifach-Erfolg in Fort Kent. (Foto: dpa)

Drei Wochen vor dem WM-Start haben die deutschen Biathletinnen beim Weltcup im amerikanischen Fort Kent groß aufgetrumpft. Dank einer tadellosen Schießleistung sicherte sich Andrea Henkel im 7,5-Kilometer-Sprint ihren ersten Saisonsieg. Die beeindruckende Form der DSV-Skijägerinnen untermauerten Miriam Gössner als Zweite und Magdalena Neuner auf dem dritten Rang. Sie hielten trotz zweier Strafrunden die anderen Konkurrentinnen in Schach und machten damit den ersten deutschen Dreifacherfolg seit dem 20. Januar 2010 in Antholz perfekt.

Damit verschaffte sich das Trio eine hervorragende Ausgangsposition für das Verfolgungsrennen. "Wir haben uns schon eine Taktik zurecht gelegt. Da können wir die erste Runde zusammen laufen - und dann schauen wir, was passiert", sagte Neuner.

Gössner und Neuner schneller, aber nicht fehlerfrei

Henkel zeigte sich nach einer leichten Magen-Darm-Verstimmung wieder topfit. Vor allem der fehlerlose Auftritt am Schießstand gab ihr Selbstvertrauen. "Ich bin sehr zufrieden. Ich wusste, dass ich die Null brauche. Gut, dass alle Scheiben gefallen sind", sagte Henkel, die bei ihrem 19. Weltcuperfolg in 23:20,0 Minuten 10,9 Sekunden Vorsprung vor Gössner hatte. Der Youngster landete damit zum dritten Mal in dieser Saison auf dem Silberrang. Die 20-Jährige war in der Loipe sogar schneller als die zweimalige Olympiasiegerin Neuner, die 15,8 Sekunden hinter ihrer siegreichen Teamkollegin ins Ziel kam.

Aber auch Henkel war mit ihrer Leistung in der Loipe zufrieden: "Läuferisch war es auch ganz okay, auch wenn ich mit Miriam und Magdalena nicht ganz mithalten konnte", meinte Henkel, die die sechstbeste Laufzeit ablieferte. Schnellste war Gössner vor Neuner.

Neuner: "Der letzte Fehler war ein Leichtsinnsfehler"

Neuner hatte den Wettkampf eröffnet. Aber mit einem Fehler im liegenden und einem im stehenden Anschlag beim letzten Schuss vergab sie eine noch bessere Platzierung. "Der letzte Fehler war ein Leichtsinnsfehler und hätte nicht sein müssen", sagte die siebenmalige Weltmeisterin. "Es ist aber ein schönes Gefühl, dass wir alle drei auf dem Podest stehen. Das zeigt, was wir können - vor allem mit Blick auf die WM", meinte Neuner. Die Weltmeisterschaft im russischen Chanty-Mansijsk startet am 3. März mit der Mixed-Staffel.

Auch Gössner zog ein positives Fazit, wenngleich sie durch zwei Fahrkarten ihren ersten Weltcupsieg vergab. "Die Fehler hätten nicht unbedingt sein müssen, aber ich bin dennoch sehr zufrieden", meinte sie. Kathrin Hitzer (20.) musste wie Tina Bachmann (22.) dreimal in die Strafrunde. Sabrina Buchholz (2 Fehler) wurde 37.

Sport 
Die Mütze von Antholz

Das Geheimnis um Christoph Ste- phans Mütze. Arnd Peiffer geht der Sache auf den Grund. Video

Wechsel an der Spitze des Gesamt-Weltcups

Im Kampf um die Führung im Gesamtweltcup löste die Finnin Kaisa Mäkäräinen (664 Punkte) als Achte die Schwedin Helena Ekholm (656) ab, die zeitgleich mit Bachmann Rang 22 belegte. Tagessiegerin Henkel liegt mit 639 Punkten bereits in Schlagdistanz zum Spitzen-Duo, Neuner (526) machte einen Sprung auf Platz sieben.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal